Frank Heidrich, Elektroingenieur und Geschäftsführer der Firma EltAV mbH, begrüßte zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien in seinen Geschäftsräumen zur Ausbildungsmesse ¿youlab¿, die am 12. Februar 2020 in Oranienburg stattfinden wird
HWK Potsdam/Weitermann
Frank Heidrich, Elektroingenieur und Geschäftsführer der Firma EltAV mbH, begrüßte zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien in seinen Geschäftsräumen zur Ausbildungsmesse ¿youlab¿, die am 12. Februar 2020 in Oranienburg stattfinden wird

Pressekonferenz zur youlab 2020

Bildungsmesse mit Vorausschau zur Nachwuchsgewinnung in Oberhavel

Im Vorfeld der Ausbildungsmesse „youlab“, die am 12. Februar 2020 in Oranienburg stattfinden wird,  haben die Veranstalter am 19. Dezember 2019 zur Pressekonferenz nach Birkenwerder eingeladen.

Frank Heidrich, Elektroingenieur und Geschäftsführer der Firma EltAV mbH, begrüßte zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien in seinen Geschäftsräumen. Aus Sicht des Handwerks verwies Heidrich in seiner Begrüßung auf die Notwendigkeit für die Betriebe, in den Bemühungen um den Berufsnachwuchs nicht nachzulassen und Ausbildungsmessen in der Region zu nutzen, um sich den Schülerinnen und Schülern zu präsentieren. Es gehe darum, das Handwerk sichtbar zu machen und Kontakte anzubahnen. Dabei müsse man auch mit den Eltern, die wichtige Ratgeber für ihre Kinder sind, ins Gespräch kommen und vom Wert einer Ausbildung überzeugen.  „Das Handwerk bietet so viele berufliche Perspektiven wie wohl kaum ein anderer Wirtschaftszweig, das wollen wir auf der „youlab“ zeigen. Die mehr als  3.000 Handwerksbetriebe in Oberhavel haben großen Anteil daran, dass der Landkreis zu den prosperierenden Regionen in Brandenburg gehört. Mit der Meisterausbildung und anderen Qualifikationsangeboten gibt es im Handwerk auch ohne Studium beste Verdienst- und Karrierechancen.“

Heidrich betonte, dass es noch vor ein paar Jahren schwieriger gewesen sei, im Handwerk einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Heute sei dies komplett anders: Der Druck auf die jungen Menschen, das Abitur zu machen, habe die Wertschätzung gegenüber der dualen Ausbildung in den vergangenen Jahren beschädigt. Das müsse sich ändern. Heidrich, der auch ehrenamtlich als alternierender Vorsitzende des Berufsbildungsausschusses der Handwerkskammer Potsdam tätig ist, verwies zudem auf die guten Arbeits- und Ausbildungsbedingungen im Handwerk. „Flache Hierarchien und eine familiäre Atmosphäre sind in vielen Handwerksbetrieben wichtige Faktoren, damit sich junge Menschen verwirklichen können.“ Über 100 Aussteller sorgen dafür, dass die Messe „youlab 2020“ bereits ausgebucht ist. 1.500 Schüler werden zum Messebesuch erwartet.

Rita Müller
Teamleiterin Fachkräftesicherung

Tel. +49 (0)33207 34-336
Fax +49 (0)33207 34-333
rita.mueller--at--hwkpotsdam.de