Zertifikate - Bildungs- und Innovationscampus Handwerk

Die Handwerkskammer Potsdam, als Träger des Bildungs- und Innovationscampus Handwerk, verfolgt eine Qualitätspolitik, die stark auf die Kundenwünsche ausgerichtet ist. Hierbei bilden die Kundenbedürfnisse die Grundlage unseres Handelns.

Die Umsetzung dessen wurde durch eine Vielzahl von Audits nachgewiesen. Aktuell ist der Bildungs- und Innovationscampus Handwerk nach der DIN EN ISO 9001:2015 und Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert.

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015

Erstmalig wurde der Bildungs- und Innovationscampus Handwerk nach der DIN EN ISO 9001:2000 im Jahre 2004 zertifiziert. Seit diesem Zeitpunkt wurde durch kontinuierliche Überwachungs- und Rezertifizierungsaudits durch die CERTQUA eine umfassende und zielführende Umsetzung der DIN EN ISO 9001 nachgewiesen.

Zurzeit ist die Handwerkskammer Potsdam und der Bildungs- und Innovationscampus Handwerk nach DIN EN ISO 9001:2015 bis zum Jahre 2024 zertifiziert.



Trägerzulassung nach Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV)

Die Handwerkskammer Potsdam ist mit Ihren Standorten Bildungs- und Innovationscampus Handwerk und der Schweißtechnischen Lehranstalt Potsdam auf dem Bildungs- und Innovationscampus Handwerk als Träger nach § 178 SGB III bis zum Jahre 2023 zugelassen. Diese Zulassung bildet die Grundlage für die Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit.



Maßnahmezulassung nach Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV)

Die Handwerkskammer Potsdam bietet mit Ihren Standorten Bildungs- und Innovationscampus Handwerk und der Schweißtechnischen Lehranstalt Potsdam auf dem Bildungs- und Innovationscampus Handwerk eine Vielzahl von Maßnahmen nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV). Hierbei werden vorrangig Maßnahmen folgender Fachbereiche angeboten:

  • Fachbereich 1 - Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 5 des SGB III
  • Fachbereich 4 - Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung nach dem Vierten Abschnitt des Dritten Kapitels des SGB III

Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildungsmaßnahmen erhöht Ihre Chancen im Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt. Die Teilnahme an den zugelassenen Maßnahmen wird mit Bildungsgutschein unter anderem durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert.

In der Schweißtechnischen Lehranstalt Potsdam können Sie folgende Lehrgänge absolvieren:

  • Schweißaufsichtperson (internationaler Schweißfachmann)
  • Internationaler Schweißer:
    - WIG - Schweißen - Al              (6 Module)
    - WIG - Schweißen - CrNi         (6 Module)
    - WIG - Schweißen - Stahl        (6 Module)
    - MIG - Schweißen - Al              (6 Module)
    - MAG - Schweißen - CrNi        (6 Module)
    - MAG - Schweißen - Stahl      (6 Module)
    - Gasschweißen - Stahl            (4 Module)
    - Lichtbogenhandschweißen - CrNi     (6 Module)
    - Lichtbogenhandschweißen - Stahl   (7 Module)
  • Betonstahlschweißen
  • Brennschneiden
  • Löten

Folgende Lehrgänge wurden nach AZAV zugelassen:

Fachbereich 4:

  • Geprüfte/r Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HWO)
  • Ausbildung der Ausbilder (AdA) gemäß AEVO
  • Qualifikation im Friseurhandwerk mit individuellem Eintritt
  • Bearbeiten und Verarbeiten von Rohren und Rohrleitungselementen mit individuellem Eintritt
  • Bearbeiten von Holzwerkstoffen und Herstellen einfacher Kastenmöbel mit individuellem Eintritt
  • Fachkraft für dezentrale und regenerative Energieanlagen

Fachbereich 1:

  • Grundlagenqualifikation für Flüchtlinge im Friseurhandwerk mit individuellem Eintritt
  • Grundlagenqualifikation für Flüchtlinge im Metallbauerhandwerk mit individuellem Eintritt
  • Grundlagenqualifikation für Flüchtlinge im Tischlerhandwerk mit individuellem Eintritt
  • Berufsorientierung und Eignungsfeststellung für Flüchtlinge mit Bleibeperspektive und ausreichenden Deutschkenntnissen mit individuellem Eintritt


KNX Zertifikationsverfahren für Schulungsstätten

Der Bildungs- und Innovationscampus Handwerk der Handwerkskammer Potsdam  in Götz ist erste zertifizierte KNX-Schulungsstätte im Land Brandenburg. Die von der KNX Association in Brüssel gestellten Anforderungen an das Ausbildungspersonal sowie die technische Ausstattung der Schulungsräume werden voll erfüllt. KNX ist ein anerkannter Standard (EN 50090) und führendes Bussystem im Bereich Haus- und Gebäudeautomation. Dieser Standard garantiert die Kompatibilität der verschiedenen Geräte und Systeme unterschiedlicher Hersteller aus vielen Gewerken, nicht nur der Elektroinstallationstechnik, sondern auch aus anderen Bereichen wie Klima und Lüftung oder Haushaltsgeräte.