Tanken mit Elektroauto

Nutzfahrzeug-Förderung geht in 2. Runde

Das Bundesverkehrsministerium fördert die Beschaffung von Nutzfahrzeugen mit alternativen klimaschonenden Antrieben und die dazugehörige Tank- und Landeinfrastruktur. Anträge können bis zum 10. August elektronisch gestellt werden.

Gefördert wird:

  • die Anschaffung von neuen alternativen, klimaschonenden Nutzfahrzeugen der EG-Fahrzeugklassen N1, N2 und N3 sowie auf alternative Antriebe umgerüstete Nutzfahrzeuge der EG-Fahrzeugklassen N2 und N3 in Höhe von 80 Prozent der Investitionsmehrausgaben* im Vergleich zu einem konventionellen Dieselfahrzeug.
  • die für den Betrieb der klimafreundlichen Nutzfahrzeuge erforderlichen Tank- und Ladeinfrastruktur in Höhe von 80 Prozent der zuwendungsfähigen projektbezogenen Gesamtausgaben.
  • die Erstellung von Machbarkeitsstudien zu Einsatzmöglichkeiten von klimafreundlichen Nutzfahrzeugen sowie der Errichtung bzw. Erweiterung entsprechender Infrastruktur in Höhe von 50 Prozent der zuwendungsfähigen projektbezogenen Ausgaben.

Bis zum Jahr 2024 stellt das BMDV insgesamt circa 1,6 Milliarden Euro für die Förderung der Anschaffung klimafreundlicher Nutzfahrzeuge sowie zirka fünf Milliarden Euro für den Aufbau der Tank- und Ladeinfrastruktur (Pkw und Lkw) bereit.

Mehr Informationen: www.klimafreundliche-nutzfahrzeuge.de



*Differenzkosten zwischen einem konventionellen und einem klimaschonenden Antrieb.

Ansprechpartner:

Jan-Hendrik Aust
Teamleiter Technik und Innovation

Tel. +49 33207 34 209
Fax +49 33207 34 333
jan-hendrik.aust--at--hwkpotsdam.de

Visitenkarte speichern (.vcf)