Vietnamesische Handwerkskunst beim Eröffnungsrundgang des Messedoppels Mitteldeutsche Handwerksmesse und HAUS-GARTEN-FREIZEIT
Leipziger Messe / Lutz Zimmermann
Vietnamesische Handwerkskunst beim Eröffnungsrundgang des Messedoppels Mitteldeutsche Handwerksmesse und HAUS-GARTEN-FREIZEIT

Zukunft des Handwerks

Erstes Handwerkspolitisches Forum Ost auf der Mitteldeutschen Handwerksmesse

Vom Fachkräftemangel über die Energiewende bis hin zur Digitalisierung – über die künftigen Herausforderungen des Handwerks diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft am heutigen 19. Februar auf der Mitteldeutschen Handwerksmesse in Leipzig. Die ostdeutschen Handwerkskammern laden erstmals ins Congress Center Leipzig zum Handwerkspolitischen Forum Ost ein.

Vor 30 Jahren wurde mit der Einführung der Handwerksordnung für die ostdeutschen Länder der Weg zur Selbstständigkeit der Region geebnet. Doch welche Rahmenbedingungen beherrschen das Handwerk heute? Wie kann das Gewerbe in Zukunft mit den komplexen Herausforderungen der Zukunft umgehen, etwa den steigenden Aufwendungen für Energie und Logistik oder dem Fachkräftemangel? Diese zukunftsträchtigen Fragen diskutiert das neue Handwerkspolitische Forum Ost mit Unterstützung von Vertretern aus brandenburgischen Unternehmen und dem Handwerkskammertag des Landes Brandenburg.

Geplant ist eine moderierte Gesprächsrunde rund um das Thema „30 Jahre Handwerksordnung im Osten – Chancen für die Zukunft“ mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Erwartet wird der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier.

Das erste Handwerkspolitische Forum Ost bietet eine Plattform zum intensiven handwerkspolitischen Austausch über aktuelle wirtschafts- und bildungspolitische Themen. Eingebettet ist das Forum in die Mitteldeutsche Handwerksmesse, eine der größten Einkaufs- und Erlebnismessen Deutschlands. Über 1.100 Aussteller aus 20 Ländern präsentieren ihre Produkte und Leistungen.

 

 

Ines Weitermann
Pressesprecherin und Teamleiterin Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de