Pierre Holze ist "Azubi des Monats Januar 2018"
HWK Potsdam/Wolf
Pierre Holze ist "Azubi des Monats Januar 2018"

Unterwegs in riesigen Räumen

Pierre Holze ist Azubi des Monats Januar

Wenn einst das Berliner Stadtschloss im neuen Glanz erstrahlt und Besucher aus aller Welt anlockt, dann wird Pierre Holze sagen können: „Ich habe mitgebaut“. Der angehende Maurer lernt bei der Mühlenbecker Wolfgang Bauer Ingenieurbau GmbH und ist derzeit genau dort im Einsatz. Als er letztes Jahr das erste Mal zur Schlossbaustelle kam, war Pierre wie erschlagen von dem Tumult: „Da sind große Containerdörfer, so viele Leute und riesige Räume. Als ich da reinkam, dachte ich, hier verlaufe ich mich doch gleich.“ Verlaufen hat er sich nicht, stattdessen kräftig mit angepackt. Werden die Fassaden im historischen Stil wiedererrichtet, sollen die Innenräume ein zeitgemäßes Aussehen erhalten. Der Betrieb von Wolfgang Bauer ist beteiligt am Innenausbau, mauert und macht die Fußböden. Und Pierre ist mittendrin. „Mauern macht mir im Moment am meisten Spaß“, sagt er.

Dass der 18-Jährige eine Lehre im Handwerk machen will, war schnell klar. „Ich habe mal ein Schülerpraktikum im Krankenhaus gemacht, aber das war nichts für mich. Schon damals habe ich meinem Vater geholfen, wenn es etwas Handwerkliches zu tun gab. Da habe ich gemerkt, dass ich eine handwerkliche Begabung habe.“ Nach zehn Jahren Schule hätte der junge Mann sein Abi machen können, aber er wollte nicht und bewarb sich auf die Stellenausschreibung seines Ausbildungsbetriebs im Internet. Nach der Ausbildung zum Hochbau-Facharbeiter setzt er jetzt den Maurer obendrauf, auch ein Auslandspraktikum in Italien hat Pierre bereits absolviert. So ganz von der Schulbank verabschieden will sich Pierre dennoch nicht. „Ich will noch ein, zwei Jahre Berufserfahrung sammeln nach der Lehre und auf jeden Fall meinen Meister machen.“

Ausbilder Henry Koch wünscht sich, dass der engagierte Lehrling im Betrieb bleibt. „Er macht einfach, greift mit ein ins Geschehen. Viele meiner Kollegen gehen in den nächsten Jahren in Ruhestand. Wenn Sie wissen, dass es im Betrieb gut weiterläuft, fällt ihnen der Abschied nicht so schwer“, ist Koch überzeugt. „Solche Lehrlinge würden wir noch mehr brauchen.“

 

Eva Gatzky
Abteilungsleiterin Berufsbildung

Tel. 0331 3703-135
Fax 0331 3703-8135
eva.gatzky--at--hwkpotsdam.de

Holze_Pierre_2
HWK Potsdam/Wolf