Mehring, DEU, 25.09.2013 Im Dentallabor Gibisch. Schlagwort(e): Dental, Dentallabor, Gesundheit, Health, Gibisch, Handwerkmarketing, Labor, Laboratory, Zaehne, Zahn, Z¿hne, Zahntechnik, Zahntechniker
argum / Falk Heller
Mehring, DEU, 25.09.2013 Im Dentallabor Gibisch.

Umwelt-Siegel im Zahntechniker-Handwerk

Kooperation mit der Mitteldeutschen Zahntechniker-Innung

Seit 1. September können Zahntechnik-Betriebe wieder das „Umweltsiegel im Zahntechnikerhandwerk“ erwerben. Das Siegel richtet sich an Betriebe, die umweltrechtliche Vorschriften einhalten und für ihr Qualitätsmanagement dokumentieren wollen. Möglich macht das eine Kooperation der Handwerkskammer Potsdam mit der Mitteldeutschen Zahntechniker-Innung. Das Umweltsiegel sei ein Bekenntnis zum Umweltschutz, so Judith Behra, Geschäftsführerin der Mitteldeutschen Zahntechnikerinnung. „Gleichzeitig erhalten die Kunden ein starkes Signal über den hohen Grad der Umweltverträglichkeit ihres Zahnersatzes“, so die Fachfrau.

Die Innung unterstützt ihre Betriebe bei der Vorbereitung des Audit für das Umweltsiegel. Im Anschluss prüft die Handwerkskammer Potsdam die Betriebe im Kammerbezirk durch eigene Experten des Teams Innovation und Technik. Der Prozess erfolgt unbürokratisch und praxisorientiert. Das Team prüft erst, wenn alle Voraussetzungen zum Erwerb des Umweltsiegels vorliegen. Ist die Prüfung erfolgreich, dürfen Betriebe den formschönen blauen Umweltengel für drei Jahre führen. Im Anschluss ist eine Rezertifizierung notwendig.

„Ökologisch einwandfreie Produkte werden zunehmend –gerade auch im Gesundheitsbereich – nachgefragt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, um unsere Betriebe wettbewerbsfähiger zu machen“, erklärt Ralph Bührig, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer.




 

Jan-Hendrik Aust
Teamleiter Technik und Innovation

Tel. +49 33207 34-209
Fax +49 33207 34-333
jan-hendrik.aust--at--hwkpotsdam.de