Charlotte in der Sattlerei Hennig in Mühlenberge, OT Haage
HWK Potsdam/Wolf
Charlotte in der Sattlerei Hennig in Mühlenberge, OT Haage

Rekordpraktikanten in Westbrandenburg

44 Praktika in 150 Tagen

44 Praktika in 150 Tagen – mit dieser Aktion macht die Handwerkskampagne aktuell von sich reden. Die beiden „Rekordpraktikanten“ Charlotte und Marvin touren durch ganz Deutschland und machten im September Station in Westbrandenburg. Die 20-Jährige Charlotte absolvierte hier zwei „Praktika“ in den Betrieben Schmuck- und Uhrenhaus Kunze in Wustermark und der Sattlerei Hennig in Mühlenberge, OT Haage. Jeweils zwei Tage war die Flensburgerin in den Betrieben, ließ sich die wichtigsten Handgriffe der Gewerke erklären und schnupperte Praxisluft.

Charlotte beim Praktikum im Schmuck- und Uhrenhaus Kunze in Wustermark
HWK Potsdam/Wolf
Charlotte beim Praktikum im Schmuck- und Uhrenhaus Kunze in Wustermark

Uhrmachermeister und Juwelier Matthias Kunze beteiligte sich an der Kampagne, da er den traditionellen Beruf des Uhrmachers wieder mehr ins Rampenlicht rücken will. Gemeinsam mit seinem Schwiegersohn, der ebenfalls Uhrmacher ist und gerade seinen Meister macht, hat er Charlotte gezeigt, wie man Uhren reinigt, Ersatzteile an der Drehmaschine herstellt und wie Schweißen unter dem Mikroskop funktioniert. „Wissen Sie, wenn Sie Uhren richtig reparieren wollen, dann müssen Sie auch Ersatzteile herstellen“, erzählt er. „Die meisten Geschäfte heute können das nicht mehr und bieten nur noch einen „Quick-Service“ an. Sechs Lehrlinge hat der Betrieb bisher ausgebildet, aktuell lernt ein junger Mann aus Baden-Württemberg bei Uhrmacher Kunze.

Mehr zur Imagekampagne des Handwerks finden Sie hier.

HAN_Logo_RGB_50mm_300dpi_links