PM_Presseeinladung
HWK Potsdam

Presseeinladung Nr. 29 vom 20. April 2022

Handwerkskonjunktur in Westbrandenburg in Krisenzeiten/Einladung zum Pressegespräch

Sehr geehrte Medienvertreter, liebe Kolleginnen und Kollegen,

zweimal im Jahr beantworten die Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer Potsdam aktuelle Fragen zu ihrer wirtschaftlichen Situation. Seit zwei Jahren nimmt das Handwerk in Westbrandenburg auf ganz unterschiedliche Weise die Herausforderungen der Corona-Pandemie an. Seit 23. Februar kämpfen die Betriebe mit den Folgen des Ukrainekrieges, den unsere Handwerkerinnen und Handwerker auf das Schärfste verurteilen, der aber gleichzeitig eine Welle der Hilfsbereitschaft mit dem ukrainischen Volk ausgelöst hat.

Welches Fazit ziehen die Handwerksbetriebe in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit und Rückschlägen, existenziellen Nöten, Lockdowns, Gesundheitsschutz für Kunden und Mitarbeiter, Quarantäne, Lieferengpässen, Preissteigerungen und Rohstoffknappheit?

Wie blicken die Handwerker auf die nächsten Monate? Wie schätzen die Betriebe ihre aktuelle Geschäftslage ein? Wie sieht die Stimmung im Handwerk aus?

Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie im Rahmen unseres Konjunktur-Pressegesprächs am Mittwoch, den 27. April, um 10:00 Uhr in Potsdam.

Zu diesem Pressegespräch laden wir Sie herzlich ein.

Als Gesprächspartner stehen Ihnen der Präsident der Handwerkskammer Potsdam, Robert Wüst, sowie Hauptgeschäftsführer Ralph Bührig zur Verfügung.

Termin: Mittwoch, 27. April 2022, Beginn: 10:00 Uhr

Ort: Handwerkskammer Potsdam, Ahornstraße 18, 14482 Potsdam, 3. OG, Raum Hauptgeschäftsführung

Wir bitten um Anmeldung an presse@hwkpotsdam.de bis zum 25. April 2022.

Spezielle Interview-, Foto- oder Filmwünsche richten Sie bitte an presse@hwkpotsdam.de .





Ansprechpartnerin

Ines Weitermann
Pressesprecherin und Teamleiterin Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de

Hintergrund:

Über die Handwerkskammer Potsdam

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städte Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.400 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten in über 150 Gewerken.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Bildungs- und Innovationscampus Handwerk in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

www.hwk-potsdam.de