junge Frau im blauen T-Shirt mit der Aufschrift "Azubi des Monats Mai 2022. Das Handwerk"
HWK Potsdam

Kreative Teamplayerin

Kimberly Koch ist Auszubildende des Monats Mai

Mit außerordentlicher Kreativität und ihrer ruhigen ausgeglichenen Art überzeugt Kimberly Koch die Friseurmeisterin Petra Jauer immer wieder. Deshalb hat die Friseurmeisterin ihre Auszubildende als Azubi des Monats vorgeschlagen. Am 5. Mai wurde sie von der Handwerkskammer Potsdam in ihrem Ausbildungsbetrieb, dem Friseursalon „HaarProJekt“, ausgezeichnet.

„Mich beeindruckt, wie gewissenhaft und ruhig Kimberly arbeitet. Dazu ist sie immer pünktlich an ihrem Arbeitsplatz – oft sogar überpünktlich. Ich kann mich einfach auf sie verlassen“, schwärmt Petra Jauer von der angehenden Friseurin. Seit Seit die Friseurmeisterin sie den Salon 2001 von ihrem Vater übernahm, führte sie 48 junge Leute zum Gesellenabschluss. „Ich habe mir diesen Vorschlag gut überlegt, Kim hat diese Auszeichnung mehr als verdient.“

Die junge Frau war sichtlich gerührt, als sie ihre Urkunde erhielt. Nun absolviert in den kommenden Wochen ihre Gesellenprüfungen und wenn alles gut läuft, sagt Petra Jauer ihr einen festen Platz im Team zu. Die 21-Jährige verbuchte bereits im ersten Ausbildungsjahr einen großen Erfolg: Sie sicherte sich bei der Deutschen Meisterschaft der Friseure den zweiten Platz für kreatives Make up. Sie bringe in diesen Beruf etwas ganz Wichtiges ein, erklärt Lehrmeisterin Petra Jauer, „Talent. Man kann viel lernen, aber der Sinn für Kreativität ist bei ihr ganz stark ausgeprägt.“

An der Berufsschule, dem OSZ I Technik in Potsdam, beteiligte sich Kim ebenfalls erfolgreich an Wettbewerben. „Im gesamten Ausbildungszeitraum waren ihre Leistungen immer gut und sehr gut, die Berichtshefte tadellos“, bescheinigt die Ausbilderin.

Mit ihren Ideen und Zeichnungen unterstützt Kimberly befreundete Tätowierer. „Ich finde es toll, dass Kim ihr Talent so vielfältig einsetzt“, sagt Jauer. Außerdem treibt sie viel Sport – Fußball und Handball vor allem. Auch im Salon HaarProjekt ist sie eine Teamplayerin. Diese Eigenschaft sei in einem kleinen Team besonders wichtig, erklärt die Chefin, die zwei Mitarbeiterinnen und zwei Auszubildende im Boot hat.  55 Jahre gibt es den Friseursalon in diesem Jahr, die Inhaberin hofft, das Jubiläum im Herbst richtig feiern zu können.

Für das kommende Ausbildungsjahr kann man sich im Salon jederzeit bewerben. Wenn es passende Kandidaten gäbe, würde Petra Jauer sie zum Praktikum einladen. „Das kann ich allen jungen Leuten nur empfehlen. So bekommt man die besten Einblicke in den Arbeitsalltag, lernt die Kolleginnen kennen und merkt dann meistens schnell, ob der Berufswunsch auch in der Realität noch Spaß macht.“ Spaß an der Arbeit und Freude beim Umgang mit Menschen sind für die Friseurmeisterin die wichtigsten Kriterien, wenn es um den Friseurnachwuchs geht. „Wer dann noch so ein Talent wie Kim mitbringt, wird viel Freude in unserem Beruf haben.“

 

 Ansprechpartnerin:

Ines Weitermann
Pressesprecherin und Teamleiterin Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de