OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Christian Wolf ciadero
Wissenschaftsministerin Manja Schüle und Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (Mitte) zu Besuch bei Windeck Metallbau GmbH in Kloster-Lehnin, Geschäftsführer Oliver Windeck (2.v.r.) mit Senior Klaus (r) und Sohn Sebastian (l).

Kooperationen für das Handwerk

Nachwuchssicherung mit Hilfe der Wissenschaft

Im Rahmen einer Pressereise besuchten Wissenschaftsministerin Manja Schüle und Wirtschaftsminister Jörg Steinbach auch die Windeck Metallbau GmbH in Kloster-Lehnin. Thema waren verschiedene Aspekte der Kooperation zwischen Hochschulen und regionaler Wirtschaft, etwa bei der Forschung, der Ausbildung, dem Wissenstransfer und Ausgründungen. Das Handwerksunternehmen kooperiert beispielgebend mit verschiedenen Hochschulen, darunter die Technische Hochschule Brandenburg (THB). Dabei geht es unter anderem um die Erforschung betriebswirtschaftlicher Aspekte, etwa die Optimierung von Prüfmechanismen, die effiziente Digitalisierung des Maschinenparks und Kostenoptimierung. Eine enge Kooperation besteht zudem im Bereich der Ausbildung. Der Metallbaubetrieb bildet junge Menschen im Rahmen eines dualen Studiums aus, 20 Prozent seiner Mitarbeiter seien Akademiker.

Die Politik will die Hochschulen des Landes enger mit den klein- und mittelständisch geprägten Unternehmen in Brandenburg vernetzen und den Austausch von Wissen, Ideen, Dienstleistungen, Technologien und Erfahrungen unterstützen. Die vom Land geförderten Transferstellen der Hochschulen sind hier unter anderem Ansprechpartner für Handwerksbetriebe, um betriebswirtschaftliche oder fachtechnische Fragestellungen zu erforschen und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe zu erhöhen. Forschungskooperationen und deren Fördermöglichkeiten müssen in Zukunft aber besser auf das Handwerk zugeschnitten werden, damit die kleinen und mittelständischen Betriebe auch von dem Angebot profitieren können, so Geschäftsführer Oliver Windeck