v.l.n.r.: Architekt Philipp Jamme, Bauleiter Henry Hinze von der Bauunternehmen Müller GmbH, Handwerkskammerpräsident Robert Wüst und Potsdams Bürgermeister Burkhard Exner beim Einschlagen der letzten Nägel
HWK Potsdam / Ines Weitermann
v.l.n.r.: Architekt Philipp Jamme, Bauleiter Henry Hinze von der Bauunternehmen Müller GmbH, Handwerkskammerpräsident Robert Wüst und Potsdams Bürgermeister Burkhard Exner beim Einschlagen der letzten Nägel

Erstes Zwischenziel erreicht

Richtfest für neues Hofgebäude

Den letzten Nagel für das neue Hofgebäude schlugen zum Richtfest am Freitag, den 13. Oktober, der Präsident der Handwerkskammer Potsdam, Robert Wüst, gemeinsam mit Potsdams Bürgermeister Burkhard Exner, Architekt Philipp Jamme und Bauleiter Henry Hinze von der Bauunternehmen Müller GmbH ein. Damit wurde der Abschluss des ersten Teilabschnitts der umfangreichen Bauarbeiten, die in den kommenden zwei Jahren am Haus des Handwerks vorgenommen werden, offiziell gewürdigt.

„Die Handwerksbetriebe stehen in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen, wie etwa die Bekämpfung des Fachkräftemangels und die Digitalisierung. Hier spielt die Unterstützung durch die Handwerkskammer eine entscheidende Rolle“. Mit der Erweiterung der Räumlichkeiten schafft die Handwerkskammer dafür die Voraussetzungen. Für die Bauarbeiten wünsche ich weiterhin gutes Gelingen,“ begrüßte Burkhard Exner das Engagement der Kammer in der Stadt Potsdam.