Azubi des Monats September 2021, Niklas Woayck, Autohaus Wegener Potsdam
HWK Potsdam/ Ines Weitermann

Azubi des Monats

Autohaus Wegener überrascht Niklas Woayck mit Arbeitsvertrag

Niklas Woyack wunderte sich schon, warum in „seiner“ Werkstatt im Autohaus Wegener in Potsdam am Vormittag des 21. September plötzlich mehr Kollegen als Autos auf den Hebebühnen waren. Selbst seine Chefin Marlies Wegener stand plötzlich vor ihm. Die Auflösung erfolgte prompt: Gemeinsam mit dem Abteilungsleiter Berufsbildung der Handwerkskammer Potsdam, Andreas Körner-Steffens, applaudierte ihm die Belegschaft für die Auszeichnung zum „Azubi des Monats September“ durch die Handwerkskammer. Geschäftsführerin Marlies Wegener war dabei sichtlich stolz auf ihren Auszubildenden zum Kfz-Mechatroniker und zog sogleich noch einen Joker aus dem Ärmel: Das Angebot, auch nach der Ausbildung bleiben zu können und bei Wegeners an der beruflichen Karriere feilen zu können. Strahlend nahm Niklas das Angebot an und freute sich über den „großen Bahnhof“.

Die Gründe für die Begeisterung von Geschäftsführung und Kollegen für ihren Auszubildenden sind vielfältig. Fachlich überzeugt er in der Werkstatt. Zusammenhänge begreift er schnell, setzt Gelerntes zügig um, arbeitet selbstständig und verlässlich. Auch in der Berufsschule, im OSZ Teltow, überzeugt er mit seinem theoretischen Wissen, verbesserte seinen Notendurchschnitt von anfänglich 2,2 auf heute 1,5. Auch hier ist er unter allen Auszubildenden im Betrieb einer der Besten. In der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung auf dem Bildungscampus der Handwerkskammer überzeugt er ebenfalls mit Einsen und Zweien. Er entwickelte darüber hinaus einige Verbesserungsvorschläge für Abläufe in der Werkstatt, in deren Ergebnis Prozesse vereinfacht und Arbeitszeiten verringert werden konnten.

Doch der 24-jährige hat auch noch eine andere, zutiefst menschlich überzeugende, Seite. „Wir bewundern seinen Blick über den Tellerrand,“ zollt Personalreferentin Triller ihrem Auszubildenden Respekt. „Er sieht sofort, wenn jemand Hilfe benötigt, bietet seine Hilfe und Leistung immer wieder an. Ehrenamtlich unterstützt er seine Mutter bei ihrer Arbeit im Seniorenheim. Bei allem zeigt er sich ruhig und zurückhaltend, will er keinen Dank. Er schaut hin. Das gibt es heute selten.“

Die Wegener Automobile GmbH bildet seit über zwanzig Jahren für den eigenen Fachkräftebedarf in den Ausbildungsberufen Kfz-Mechatroniker, Automobilkaufmann/-frau, Kauffrau/ Kaufmann für Büromanagement und Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker aus. Dabei nutzt das Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, junge Menschen zu erreichen. Ob Stellenportale im Internet, sozialen Medien, Radiowerbung, die Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer beim Azubi Speeddating oder der Arbeitsagentur – der Potsdamer Betrieb lässt nichts unversucht, Fachkräfte heranzubilden. Auch das Bestandspersonal wird regelmäßig weitergebildet. Für den Kfz-Betrieb ist gut ausgebildetes Fachpersonal gerade vor dem Hintergrund des Wandels bei der E-Mobilität unabdingbar, betont die Personalreferentin. Die Mechatroniker arbeiten an Hochvoltfahrzeugen – das brauche Mitarbeiter, die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung meistern können und Verantwortung übernehmen. Und auch der Service- und Beratungsbereich sei dabei im Wandel und brauche das entsprechende Personal. 154 Mitarbeitende zählt der Kfz-Betrieb in Berlin und Brandenburg heute. Dazu gehören 24 Auszubildende.

Haben auch Sie einen jungen Menschen ab dem zweiten Lehrjahr in Ihren Ausbildungsreihen, den Sie für die Auszeichnung zum Azubi des Monats vorschlagen möchten? Dann schreiben Sie an: sybille.posmyk@hwkpotsdam.de





Ansprechpartnerin:

Sibylle Posmyk
Sekretariat Berufsbildung

Tel. +49 331 3703-128
Fax +49 331 3703-8128
sibylle.posmyk--at--hwkpotsdam.de