v.l.n.r. Burkhard Ehlert, Vizepräsident HWK Potsdam, Ilona Barfknecht, Vorstandsmitglied der Genossenschaft, Diana Mehnert, Aufsichtsrätin der Genossenschaft und Filialleiterin der Filiale in Potsdam-Waldstadt, Geschäftsführer Friseurmeister Ingo Thalmann und Ralph Bührig, Hauptgeschäftsführer HWK Potsdam
HWK Potsdam/Ines Weitermann
v.l.n.r. Burkhard Ehlert, Vizepräsident HWK Potsdam, Ilona Barfknecht, Vorstandsmitglied der Genossenschaft, Diana Mehnert, Aufsichtsrätin der Genossenschaft und Filialleiterin der Filiale in Potsdam-Waldstadt, Geschäftsführer Friseurmeister Ingo Thalmann und Ralph Bührig, Hauptgeschäftsführer HWK Potsdam

60 Jahre im Dienste der Schönheit

Ehrenurkunde für CUT + CARE family zum Jubiläum

Sechs Jahrzehnte im Dienste der Schönheit dank der perfekten Frisur – das Gründungs- und damit das Festtagsdatum der Cut + Care family Genossenschaft des Friseurhandwerks Potsdam eG fiel tatsächlich auf den heißesten 31. Juli, den die Landeshauptstadt in den letzten Jahren erlebte. Doch für Geschäftsführer und Friseurmeister Ingo Thalmann kein Grund, nicht zu feiern. Vom Vizepräsidenten der Handwerkskammer Potsdam, Burghard Ehlert und Hauptgeschäftsführer Ralph Bührig nahm er die Glückwünsche des Handwerks und eine Ehrenurkunde entgegen. „Es ist Ihnen über Jahrzehnte kontinuierlich gelungen, Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen und Auszubildende zu gewinnen, die es verstehen, Kunden aller Altersklassen zu begeistern. Ein Geheimnis Ihres Erfolges ist die Mischung aus erfahrenen Kollegen, jungen Lehrlingen und Berufseinsteigern,“ beglückwünschte Ralph Bührig das Firmenoberhaupt. Und tatsächlich finden sich neben jungen Azubis im Mitarbeiterstamm Friseurinnen mit über 40 Jahren Cut + Care-Erfahrung, die ihr Handwerk und ihre Kunden nicht missen möchten. „Das sind nicht mehr nur einfache Kundenverhältnisse, über die Jahre werden aus Kunden Freunde,“ weiß Thalmann.

Bei aller Freude über sechs erfolgreiche Jahrzehnte hat Thalmann aber auch die schwierige Fachkräftesuche im Blick: „Gerade in einer so rasant wachsenden Stadt wie Potsdam bleibt unser Bedarf an Fachkräften und Auszubildenden gleichbleibend hoch. Der Friseurberuf ist für offene Menschen, die jeden Tag spannende Geschichten erfahren wollen, wie gemacht. Vom prominenten Herzchirurgen bis zum Betonierer erleben unsere Mitarbeiter jeden Tag neue Menschen und ihre individuellen Erlebnisse. Mit dem nötigen Fingerspitzengefühl sorgen sie dafür, dass sich alle bei uns gleichermaßen wohl fühlen. Wichtig ist deshalb bei der Nachwuchssuche auch, den Eltern klar zu machen, dass dies ein mehr als ehrenwerter Beruf ist, der Menschen glücklich macht, Erfüllung bietet und nichts von dem Schmuddelimage hat, das immer noch durch die Medien geistert.“

Mit vier Friseurmeistern, zehn Facharbeitern und vier Lehrlingen ging die heutige CUT + CARE Family am 31. Juli 1958 in Potsdam an den Start. Heute betreibt die Friseurgenossenschaft in der Landeshauptstadt zehn Filialen mit 84 Mitarbeitern und ist wahrhaft eine Institution. Ohne Terminvereinbarung geht so gut wie nichts mehr, wer einen hat, sorgt dafür, ihn auch einzuhalten. Das Unternehmen engagiert sich aktiv bei der Sicherung des Berufsnachwuchses, nutzt Partnerschaften und Netzwerke. Der Betrieb ist auch nach 1991 in der Ausbildung aktiv geblieben und begleitete seither 157 (!) Azubis erfolgreich zur Gesellenprüfung. Seit 2009 bildet der Handwerksbetrieb auch wieder Kosmetiker/-innen aus. Drei von ihnen haben bisher die Ausbildung beendet. Aktuell befinden sich sieben Azubis in der Ausbildung – davon eine Kosmetikerin. Für das neue Ausbildungsjahr sind drei Verträge unter Dach und Fach, aufnehmen könnte das Traditionsunternehmen noch weitere vier Lehrlinge. Ingo Thalmann setzt sich neben seinen unternehmerischen Aktivitäten bereits seit 1999 auch ehrenamtlich für sein Handwerk ein. Als Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer Potsdam oder im Berufsbildungsausschuss liegt der Fokus dabei ebenfalls auf der Sicherung des Berufsnachwuchses und den damit verbundenen Rahmenbedingungen.

 

Ines Weitermann
Pressesprecherin und Teamleiterin Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de