Energiespeicher

1000 Speicher

Elektrospeicher wieder gefördert

Das Handwerk ist erster Ansprechpartner für Kunden in Sachen energetische Sanierung. Jetzt kann die Beratung erweitert werden: Das Land Brandenburg fördert ab sofort wieder Elektrospeicher für Eigenheimbesitzer, die eine Photovoltaikanlage betreiben. Das Programm ist ausschließlich auf Wohneigentum zugeschnitten. Das Land fördert den Einbau dieser Speicher mit einem Zuschuss von bis zu 30 Prozent und maximal 3000 Euro. Voraussetzung ist, dass ein Autarkiegrad von 50 Prozent erreicht wird – das heißt, die Anlage plus Speicher müssen die Hälfte des Energieverbrauchs des Wohngebäudes erzeugen.

Anträge können seit 1. November dieses Jahres eingereicht werden.

„Bereits 2018 stieß das „1000-Speicher-Programm“ auf großes Interesse bei den Handwerkern. Zum Einen beraten Handwerksbetriebe ihre Kunden über die Fördermöglichkeiten. Zum Anderen nutzen Handwerker das Programm auch für ihre selbst genutzten Wohnimmobilien“, so Jan-Hendrik Aust, Teamleiter Innovation und Technik der Handwerkskammer Potsdam.

Die Innovationsberater der Kammer beraten Mitgliedsbetriebe zu diesem Programm genauso wie zum RENplus-Programm, das Elektrospeicher für Gewerbeimmobilien fördert.

Mehr dazu → hier



Jan-Hendrik Aust
Teamleiter Technik und Innovation

Tel. +49 33207 34-209
Fax +49 33207 34-333
jan-hendrik.aust--at--hwkpotsdam.de