Kammerpräsident Jürgen Rose (l.) und Joachim Stüber von der Hüffermann Transportsysteme GmbH (r.)
Gert Markert
Kammerpräsident Jürgen Rose (l.) und Joachim Stüber von der Hüffermann Transportsysteme GmbH (r.)

Zukunftspreis Brandenburg verliehen

Der Zukunftspreis Brandenburg 2014 wurde am 7. November im Schloss Neuhardenberg feierlich verliehen. Mit dem Preis der sechs Wirtschaftskammern – Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern – wurden neun Unternehmen aus ganz Brandenburg gewürdigt, die mit ihren besonderen Leistungen anderen Mut machen.

Unter den Gewinnern sind zwei Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer Potsdam:

Hüffermann Transportsysteme GmbH (Neustadt/Dosse)

Das Unternehmen erhält den Zukunftspreis für seine hohe Innovationskraft und wirtschaftliche Dynamik sowie für eine bemerkenswerte Investitionsleistung in einer wirtschaftlich eher schwachen, ländlichen Region.
Erst in diesem Jahr wurde am Firmenstandort in Neustadt/Dosse der Grundstein für eine weitere, neue Fertigungs- und Lagerhalle gelegt und 3,2 Millionen Euro investiert. Beim Anhängerbau nach den oft sehr speziellen Wünschen der Kunden gehen Entwicklung, Effektivität und zeitgemäßer Service Hand in Hand. Die Spezial-Hänger von Hüffermann sind nicht nur auf den Straßen Deutschlands zu finden, sondern auch im Ausland. Mit 180 Mitarbeitern ist Hüffermann einer der größten und wichtigsten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region und unternimmt alles, um Fachkräfte an das Unternehmen zu binden. Ob regelmäßige Weiterbil-dung und Prämienzahlungen für Mitarbeiter oder Auslandspraktika für Azubis – Fachkräftesicherung ist in diesem Unternehmen keine leere Floskel, sondern bei der Geschäftsführung ein Schwerpunktthema. Das schließt die finanzielle Förde-rung für Kinder-und Jugendeinrichtungen vor Ort ein.

Tischlerei Spatzier (Wiesenburg/Mark)

Das Unternehmen erhält den Zukunftspreis für innovative Aktivitäten im Bereich Berufsausbildung. Die Tischlerei Spatzier aus Wiesenburg (im Landkreis Pots-dam-Mittelmark) besteht seit nunmehr fast 120 Jahren, und eines der Erfolgsrezepte ist die konsequente Orientierung auf den Nachwuchs. Das Unternehmen sponsert neben Schülerprojekten auch Vereine. Als herausragender Betrieb in der Denkmalpflege hat sich die Tischlerei sogar bundesweit einen Namen gemacht und mehrere Preise gewonnen. Gegenwärtig bereitet der Familienbetrieb in vierter Generation die Übergabe an die fünfte Generation vor.

Für besondere Leistungen bei der Berufsausbildung erhielt die Tischlerei Spatzier einen Zukunftspreis.
Gert Markert
Für besondere Leistungen bei der Berufsausbildung erhielt die Tischlerei Spatzier einen Zukunftspreis.

Alle Gewinner und die Begründungen der Jury finden Sie im Internet unter www.zukunftspreis-brandenburg.de . Auf diesen Seiten stehen ausführliche Informationen zum Zukunftspreis, darunter zu den Förderern, und Filme über die Preisträger.