Azubi des Monats Januar 2019
Azubi des Monats Januar 2019

Fast schon Urlaubsfeeling

Tamino Haberland ist Azubi des Monats Januar

Am 17. Januar erhielt Tamino Haberland nicht nur seine Auszeichnung als „Azubi des Monats“ von der Handwerkskammer Potsdam. Es war ein Tag für alle Gesellen des Zimmerer- und Holzbaubetriebes von René Quappe aus Blankenfelde-Mahlow. „Wir gehen gleich essen und danach noch zum Kegeln“, erklärt er. Besonders lobte der Handwerksmeister aber seinen Auszubildenden Tamino, der nicht nur stets gute Leistungen bringe, sondern auch hilfsbereit und lebensfroh sei.

Der Zimmerermeister setzt auf familiäre Strukturen und Mitbestimmung. „Der Tag heute ist ein Dank an das ganze Team“, erklärt er. Alle Kollegen nehmen an der Auszeichnung durch die Kammer teil und sind der gemeinsamen Überzeugung: Berufsorientierung, das muss schon früh beginnen. Schulpraktika sollten nicht nur einmal die Woche stattfinden, sondern mindestens eine Woche am Stück. Nur so könnten die Jugendlichen erkennen, wie vielseitig ein Handwerksberuf wie etwa der des Zimmerers sei, den Tamino gerade lernt.

Der 19-Jährige Lehrling wusste schon seit seiner Kindheit, dass er einmal was mit Holz machen will. „Viele haben eine falsche Vorstellung vom Handwerk. Das besteht ja nicht nur aus Axt, Hammer und Stechbeitel“, sagt Tamino. „Wir haben ein Tablet im Auto, die Baustellenzeichnungen bekommen wir auf das Handy geschickt. Das ist es, was ich an meinem Betrieb ziemlich cool finde.“ Am liebsten ist Tamino aber im Sommer auf dem Dach und sieht jeden Tag den Fortschritt seiner Arbeit. „Da oben zu stehen, das ist fast schon Urlaubsfeeling“ erklärt er ganz ernsthaft und ergänzt: „Wenn ich durch den Ort hier fahre oder durch Potsdam, dann kann ich immer sagen, auf dem Gebäude war ich schon drauf, und auf dem und dort auch.“

Tamino weiß, dass er viele Möglichkeiten hat mit seiner Ausbildung, die er im Sommer abschließen wird. Der Meister steht auf jedem Fall auf dem Plan. Mit der Auszeichnung zum „Azubi des Monats“ hat Quappe ins Schwarze getroffen. Beim Fotoshooting stylt sich Tamino noch schnell die Haare und dann platzt es aus ihm voller Stolz heraus: „Mensch Meister, ich wusste ja gar nicht, was los ist. Das war ja mal ‘ne krasse Überraschung.“

Zimmerei René Quappe
Zimmerei René Quappe