Devin Puls mit seinem Chef Maxim-Felix Wendisch
HWK Potsdam/Wiegmann
Devin Puls mit seinem Chef Maxim-Felix Wendisch

Ein echtes Talent!

Devin Puls von der WBF Ingenieurbau GmbH aus Falkensee ist Azubi des Monats April

Ob die Restaurierung eines Kreuzgewölbes im italienischen Mantova oder die Modernisierung von Krankenhausgebäuden in Brandenburg und Berlin: Maurer-Azubi Devin Puls kommt rum und konnte in seiner Lehrzeit schon vielfältige Erfahrungen sammeln. Weil er ein besonders motivierter, engagierter und zuverlässiger Lehrling ist, hat ihn sein Chef Maxim-Felix Wendisch als „Azubi des Monats“ vorgeschlagen. Am 11. April konnte die Handwerkskammer Potsdam den 19-Jährigen in Falkensee überraschen. Ralph Bührig, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Potsdam, zeichnete ihn  in seinem Ausbildungsbetrieb, der WBT Ingenieurbau GmbH, als „Azubi des Monats April“ aus.

Ein Haus wachsen sehen

Im Sommer 2016 hat Devin seine erste Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter bereits erfolgreich bestanden. Heute ist er im letzten Lehrjahr seiner Ausbildung zum Maurer im Hochbau. Seine theoretischen Ausbildungsleistungen sind sehr gut – trotzdem begeistert er sich mehr für die Praxis, vor allem dafür, „ein Haus wachsen zu sehen“. In seiner Freizeit baut der Maurerlehrling gerade seine eigenen vier Wände um. Er freut sich über 250 qm Wohnfläche, die er im Haus seiner Großmutter nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten kann.

Auf der Baustelle im italienischen Mantova ging es darum, bei der Restaurierung eines alten Kreuzgewölbes zu helfen.
HWK Potsdam
Auf der Baustelle im italienischen Mantova ging es darum, bei der Restaurierung eines alten Kreuzgewölbes zu helfen.

Devin vor einem seiner Übungsobjekte im Lehrbauhof Oranienburg
Lehr- und Öko-Bauhof Niederbarnim e.V.
Devin vor einem seiner Übungsobjekte im Lehrbauhof Oranienburg



Seine Kollegen im Betrieb und seine Ausbilder im Lehrbauhof Oranienburg schätzen Devin besonders dafür, dass er eigene Ideen einbringt und vor neuen Erfahrungen keine Scheu hat. Schon zweimal konnte Devin im Rahmen von Auslandspraktika über den betrieblichen Tellerrand blicken. Mit Erasmus+ ging es ins italienische Mantova, wo er Teil des Projektes „Mobil in Europa“ war. 2016 erhielt er dafür den „Europass Mobilität“.  

Ein Berufsfeld mit Perspektive

Geschäftsführer Wendisch ist überzeugt, dass die Chancen, die das Handwerk jungen Leuten bietet, von Politik und Gesellschaft besser kommuniziert werden müssen. Für die Mobilisierung der eigenen Wertschätzung eigneten sich Handwerksberufe besonders gut. Zuletzt fiel es dem Betrieb schwer, motivierte Auszubildende zu finden. Einen Grund dafür sieht Wendisch in dem antiquierten Bild, das Jugendliche häufig vom „Bau“ im Kopf haben. Dabei seien vor allem im Baugewerbe bei sehr guter Konjunkturlage die Perspektiven günstig. Das Potenzial seines jetzigen Azubis hat Wendisch jedenfalls schnell erkannt – und er plant langfristig mit ihm. Nach der Ausbildung soll Devin übernommen und später bei der Meisterausbildung unterstützt werden. „Auf jeden Fall“ will Devin diesen Weg mitgehen.  



Die WBF Ingenieurbau GmbH existiert seit 2000. Der Betrieb, der sich auf Leistungen im Gesellschafts- und Gesundheitsbau spezialisiert hat, beschäftigt derzeit 45 Mitarbeiter.

v.l.n.r: HWK-Hauptgeschäftsführer Ralph Bührig, Devin Puls, Maxim-Felix Wendisch
HWK Potsdam/Wiegmann
v.l.n.r: HWK-Hauptgeschäftsführer Ralph Bührig, Devin Puls, Maxim-Felix Wendisch







Im Kammerbezirk der Handwerkskammer Potsdam sind aktuell 678 freie Lehrstellen in 55 Ausbildungsberufen zu verzeichnen. Im Ausbildungsberuf Maurer sind derzeit 20, im Beruf Hochbaufacharbeiter 16 Lehrstellen zu vergeben.

zur Lehrstellenbörse