v.li.n.re. Hans-Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH); Präsident des Deutschen Handwerkskammerstages (DHKT); Wolf-Harald Krüger, Präsident der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) Region Ostbrandenburg, Robert Wüst, Präsident des Handwerkskammertages des Landes Brandenburg, Peter Dreißig, Präsident der Handwerkskammer Cottbus
HWK Potsdam/Weitermann
v.li.n.re. Hans-Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH); Präsident des Deutschen Handwerkskammerstages (DHKT); Wolf-Harald Krüger, Präsident der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) Region Ostbrandenburg, Robert Wüst, Präsident des Handwerkskammertages des Landes Brandenburg, Peter Dreißig, Präsident der Handwerkskammer Cottbus

Brandenburgischer Handwerkskammertag

Robert Wüst bleibt Präsident

Der Handwerkskammertag des Landes Brandenburg (BHKT) hat sich neu aufgestellt. In seiner Mitgliederversammlung wurde die Handwerkskammer Potsdam als Sprecherkammer bestätigt. Robert Wüst, der bisher das Amt des Präsidenten des HKT inne hatte, wurde bis 2022 in seinem Amt bestätigt. „40.000 Handwerksunternehmen in Brandenburg gilt es schlagkräftig zu vertreten, denn die Herausforderungen für das Handwerk in Brandenburg bleiben groß. Nur gemeinsam kann es uns gelingen, die Forderungen und Bedürfnisse des Handwerks mit einer starken Stimme zu kommunizieren und durchzusetzen. Der Handwerkskammertag ist diese Stimme. Ziel dabei bleibt, die Wirtschaftskraft unserer Handwerksbetriebe in allen Regionen des Landes zu erhalten und der „Wirtschaftsmacht von nebenan“ immer wieder Gehör und Aufmerksamkeit zu verschaffen.

 

 

Ines Weitermann
Teamleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de