Bühring
HWK Potsdam/Wolf

Autoschlosser wollte er schon immer werden

Tobias Bühring vom Autohaus Dullin in Kyritz ist "Azubi des Monats Oktober 2014"

Der angehende Kfz-Mechatroniker Tobias Bühring vom Autohaus Dullin in Kyritz ist Azubi des Monats Oktober. Die Handwerkskammer Potsdam ehrte ihn für seinen engagierten Einsatz. „Mein Vater war auch Kfz-Schlosser. Schon als Kind bin ich mit ihm oft Hand in Hand zum Autohaus gegangen“, erzählt der motivierte 18-Jährige über die Gründe seiner Berufswahl. Seinen Ausbildungsbetrieb hat Tobias Bühring über ein Schulpraktikum gefunden. In der neunten und zehnten Klasse hat er jeweils für einige Tage im Autohaus Dullin Praxisluft geschnuppert.

Autoschlosser war schon immer der Traumberuf des jungen Mannes. Auch in seiner Freizeit beschäftigt er sich mit dem Thema Kfz. So arbeitet er in der Berufsschule in Neuruppin gemeinsam mit anderen Lehrlingen im Projekt „Jet Car“ mit. Dabei bauen die Auszubildenden gemeinsam ein Elektroauto mit Solarantrieb und Carbonfaserhülle. Es gilt, das Auto so effizient wie möglich zu machen und sich der globalen Konkurrenz zu stellen. Weltweit konkurrieren junge Leute dabei um den Wagen mit dem effizientesten Antrieb. „In Deutschland sind wir Vizemeister, und weltweit sind wir, glaube ich, auf dem fünftbesten Platz“, erzählt Tobias Bühring stolz.

Geschäftsinhaber Jörg Dullin ist sehr zufrieden mit seinem Lehrling, der im dritten Lehrjahr und aktuell der einzige Azubi des Unternehmens ist. Aktuell stehen die Chancen gut, dass er Tobias nach der Lehre übernehmen könne, so der Geschäftsführer. Das Autohaus Dullin beschäftigt insgesamt 14 Mitarbeiter an den Standorten Kyritz und Havelberg. Das mittelständische Handwerksunternehmen hat Glück mit seinem Lehrling: Im Land Brandenburg gibt es aktuell 81 Kfz-Lehrstellen, die noch nicht besetzt werden konnten. „Mit dem Azubi des Monats möchten wir die Leistungen der jungen Leute anerkennen. Vor allem aber möchten wir zeigen, wie vielfältig die Ausbildung im Handwerk ist und wie motivierend diese Berufe sind, um auch bei anderen jungen Menschen die Lust auf eine Ausbildung zu wecken“, so Eva Gatzky, Abteilungsleiterin Berufsbildung der Handwerkskammer Potsdam.

Hintergrund

Ende 2013 waren bei der Handwerkskammer Potsdam insgesamt 3.066 Lehrlinge (alle Berufe und Lehrjahre) eingetragen.