© Falk Heller, www.argum.com

Fort- und Weiterbildungen Fort- und Weiterbildungen

Ob wirtschaftlich-rechtliche oder technisch-fachspezifische Lehrgänge, die Handwerkskammer bietet ihren Meistern und Gesellen ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und berät zur Aufstiegsfortbildung im Handwerk.

  • aktuelle Lehrgangsangebote zu Betriebswirtschaft, Arbeitspädagogik, Fachtechnik (Friseure, Maler, Lackierer, SHK, Kunststoff, Metallbau, Kfz u.a.)
  • Ausbildung zum „Betriebswirt des Handwerks“

Für alle Interessierten bieten wir monatlich Beratungstermine zu Meister- bzw. Fort- und Weiterbildungskursen und zu den Fördermöglichkeite in der Handwerkskammer in Potsdam und in der Kreishandwerkerschaft in Nauen an.

Sie erreichen uns natürlich auch während der Bürozeiten in unserem Ausbildungszentrum in Götz.

Ansprechpartner:
Vivian Koch
033207 34-105
vivian.koch@hwkpotsdam.de

Juliane Krüger
033207 34-103
juliane.krueger@hwkpotsdam.de

Meisterkurse

© Falk Heller, www.argum.com
Meisterausbildung im Metallbauer-Handwerk Teil II+I

Im Teil II+I der Meisterausbildung sind die Inhalte für die Teile 0, 1 und 2 der Ausbildung zum Internationalen Schweißfachmann (DVS-IIW 1170) enthalten. Eine Prüfung dazu ist gesondert möglich. Der Teil 3 kann zusätzlich erworben werden, um die Ausbildung zum Internationalen Schweißfachmann (IWS) zu komplettieren. Des Weiteren erhalten Sie den Sachkundenachweis Befestigungstechnik gemäß den einschlägigen Vorgaben zur Montage von Dübelverankerungen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DiBt).

Starttermin: 08.04.2024 – 04.10.2024
Mo-Fr 08:00-15:15 Uhr
Gebühren 7.560,00 EUR

https://www.fortbildung24.com/kurs-meisterausbildung-im-metallbauer-handwerk-teil-iiplusi.html

Durch die Meisterprüfung Teil III hat der/die zu Prüfende seine/ihre berufliche Handlungskompetenz dadurch nachzuweisen, dass er/sie als Betriebsinhaber/in oder Führungskraft betriebswirtschaftliche, kaufmännische u. rechtliche Probleme analysieren u. bewerten sowie Lösungswege aufzeigen u. dokumentieren u. dabei aktuelle Entwicklungen berücksichtigen kann. Im Teil IV der Meisterprüfung soll der/die zu Prüfende seine/ihre berufs- u. arbeitspädagogischen Kenntnisse nachweisen u. dass er die zur ordnungsgemäßen Ausbildung von Auszubildenden erforderliche Kompetenz zum selbstständigen Planen, Durchführen u. Kontrollieren der Berufsausbildung besitzt. Die Prüfungsabnahme erfolgt auf Grundlage der Allg. Meisterprüfungsverordnung (AMVO).

Starttermin: 15.07.2024 – 27.09.2024
Mo-Fr: 08:00-15:15 Uhr
Gebühren 2.550,00 EUR

https://www.fortbildung24.com/kurs-meisterausbildung-teil-iiiplusiv-18.html

Mit der Meisterausbildung erhalten Sie die optimalen Voraussetzungen, um einen Handwerksbetrieb zu leiten, Führungsfunktionen wahrzunehmen, Projekte selbstständig zu managen sowie Lehrlinge auszubilden. In diesem Lehrgang werden Sie auf die fachtheoretische (Teil II) und fachpraktische (Teil I) Meisterprüfung im Friseurhandwerk vorbereitet.

Starttermin: 05.08.2024 – 25.10.2024
Montag – Freitag, 8:00 – 15:15 Uhr
Gebühren 5.690,00 EUR

https://www.fortbildung24.com/kurs-meisterausbildung-friseurhandwerk-teil-iiplusi.html

Teil II – Fachtheoretischer Teil der Meistervorbereitung im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk Vorbereitungsmodul

Teil I – Fachpraktischer Teil der Meistervorbereitung im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk
Dieser Teil dient dazu, Sie auf die praktische Meisterprüfung vorzubereiten. Die Projektierung erfolgt anhand einer Versorgungsanlage. Sie setzen die Aufgabe handlungsorientiert mittels der Planungssoftware DDS-CAD um. Heizung und Lüftung

Starttermin: 11.10.2024 – 04.07.2026
Fr 15:15-20:00 Uhr und Sa 08:00-15:15 Uhr I
2 Blockwochen im Teil I: Mo-Fr 08:00-15:15 Uhr
Gebühren 8.950,00 EUR
https://www.fortbildung24.com/kurs-meisterausbildung-im-installateur-und-heizungsbauer-handwerk-teil-iplusii.html

Die Meisterprüfung im zulassungspflichtigen Tischler-Handwerk umfasst folgende selbständige Prüfungsteile:

  • die Prüfung der meisterhaften Verrichtung wesentlicher Tätigkeiten (Teil I),
  • die Prüfung der erforderlichen fachtheoretischen Kenntnisse (Teil II),
  • die Prüfung der erforderlichen betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse (Teil III)
  • die Prüfung der erforderlichen berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse (Teil IV).

Teil II – Fachtheoretischer Teil

Teil I – Fachpraktischer Teil Der Teil I dient der praktischen Vorbereitung auf eine Situationsaufgabe (Arbeitsprobe) sowie die Vorbereitung auf das Meisterprüfungsprojekt, welches aus der Planung, Dokumentation, Kalkulation und der praktischen Umsetzung der jeweiligen Meisterprüfungsaufgabe besteht.   *Bitte berücksichtigen Sie, dass die zu absolvierende Meisterprüfung i.d.R. nicht im angegebenen Lehrgangszeitraum, sondern erst im Anschluss erfolgt. In den Kombikursen (Teil I+II bzw. Teil III+IV) wird jeweils die letzte Meisterprüfung nach Kursende durchgeführt. Konkrete Informationen zu allen Fragen der Prüfung und Prüfungsterminen erhalten Sie  in der Geschäftsstelle der Meister- und Fortbildungsprüfungsausschüsse von den zuständigen Mitarbeitenden.

Starttermin: 21.10.2024 – 25.04.2025
Mo – Fr 08:00 – 15:15 Uhr (vereinzelt Fr 13:00 – 20:00 Uhr, Sa 08:00 – 15:15 Uhr)
Gebühren 8.300,00 EUR
https://www.fortbildung24.com/kurs-meisterausbildung-im-tischlerhandwerk-teil-iiplusi.html

Fort- und Weiterbildungskurse

© Falk Heller, www.argum.com
KNX - Projektierung und Inbetriebnahme

Die KNX-Technologie (ehemals EIB) hat sich in der modernen Haus- und Gebäudesystemtechnik etabliert. Sie werden mit der Technik vertraut gemacht und erlernen die Planung und Projektierung von KNX-Anlagen mit Hilfe der aktuellen Software ETS6. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat der KNX Association und profitieren vom KNX-Partnervertrag.

Starttermin: 15.04. – 19.04.2024
Mo.-Fr., 08:00 – 15:15 Uhr
Gebühren 1.300,00 EUR

Ansprechpartner Frau Ines Hinzmann – Mobil 0151 546 597 94; ines.hinzmann–at–hwkpotsdam.de

 

Die Visualisierung fungiert als zentrale Schnittstelle zwischen der KNX Technik (bzw. anderer BUS-Systeme) und dem Anwender. Hier werden je nach Bedarf die entsprechenden Smart-Home-Funktionen, wie beispielsweise Licht, Heizung, Jalousie, Integration anderer KNX Systeme für die Anbindung an PV-Anlagen, Wallboxen, Batteriespeicher, Gartenbewässerung, Audio Multi Media oder Sprechanlagen, IP-Kameras abgebildet.

Die Auswahl richtet sich für Installateure und Anwender nach mehreren Komponenten, z.B. der privaten oder gewerblichen Nutzung, Umfang des Projektes, welche Funktionen sollen auf welchem Bediengerät abgebildet werden …    

Der Lehrgang wird in unserem KNX Praxishaus durchgeführt. Es werden Ihnen 5 Visualisierungssysteme nicht nur vorgestellt, sondern Sie haben die Möglichkeit deren Benutzerfreundlichkeit, Darstellungsvarianten, Vor- und Nachteile direkt selber zu testen und Programmierungen verschiedener Projekte umzusetzen.

Eine Auswertung und Gegenüberstellung erfolgt am letzten Tag.

Bei Bedarf und freien Kapazitäten sind auch einzelne Visualisierungssysteme/ Tage buchbar!

Inhalt:

  • Gira X1
  • Gira Home Server
  • Schneider SpaceLYnk
  • Jung Smart Visu Server
  • Basalt Core
  • Übersicht/Auswertung

Gebühren: 1.300,00 EUR

Starttermin: 22.04. bis 26.04.2024
Mo-Fr 08:00-15:15 Uhr,

Ansprechpartnerin Frau Ines Hinzmann, Tel. 0151 546 597 94

Der Lehrgang setzt sich aus theoretischen Grundlagen und praktischen Experimenten an den verschiedenen Komponenten der dezentralen Energieanlage zusammen. Sie erlangen Expertenwissen für die Umsetzung nachhaltiger Energielösungen bei Ihren Kunden.

Modul 1: Dezentrale Energiekonzepte – Rechtliche Grundlagen (1 Tag)

  • Aktueller rechtlicher Rahmen für Abgaben und Umlagen (EnWG, StromNEV, KWKG, Messtellenbetriebsgesetz etc.)
  • Registrierungspflichten bei Versorgern, Netzbetreibern und anderen Akteuren
  • Anlagendefinition und Messstellenkonzepte
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für unterschiedliche Nutzungsarten (Eigenversorgung und Vor-Ort-Gebrauch, Eigenversorgung mit Netzanbindung und Mischnutzung, Spitzenlastmanagement etc.)
  • Rechtlicher Rahmen für die zusätzliche Einbindung von Speichern und Ladeinfrastruktur
  • Vor- und Nachteile von Power Purchase Agreements (PPA´s) und On-Site Installationen

Modul 2: Photovoltaik-Energielösungen – Planung und Bewertung (2 Tage)

  • Marktsegmente, Marktentwicklung (Photovoltaik und Stromspeicher) und Anwendungsmöglichkeiten
  • Regulatorische Rahmenbedingungen und Förderprogramme
  • Geschäfts- und Erlösmodelle (PV & Stromspeicher, Power-to-Heat, PV & Elektromobilität)
  • Einflussfaktoren auf die Wirtschaftlichkeit (Strompreise, Strombedarfsprofile, Investitions-, Betriebs- und Wartungskosten)
  • Prinzipielle Vorgehensweise zur Ermittlung der Wirtschaftlichkeit
  • Softwaretools für die Amortisationsrechnung
  • Fallbeispiele Wohngebäude und Gewerbe (Planung/Dimensionierung, Amortisation)

Modul 3: Photovoltaikanlagen – Technische Umsetzung von A bis Z (2 Tage)

  • Grundlagen und Rahmenbedingungen
  • Technischer Systemaufbau, Anlagen- und Systemkonzepte, Systemvarianten
  • Solarstromspeicher: Anbieterübersicht und Auswahl
  • PV-Anagenplanung und VDE-Anwendungsregeln
  • Softwaretools für Planung und Auslegung
  • Auslegung und Systemdesign
  • Fachbeispiele Anlagenplanung von A bis Z
  • Netzanschluss, Anmeldung und Unterlagen

Modul 4: Erzeugung, Verbrauch und Speicherung von Energie: Koordinierung und Kontrolle in Energiesystemen (4 Tage)

  • Energieverbrauchsmessungen und Spitzenlastüberwachung dynamischer und komplexer Verbraucher aufnehmen
  • Verbrauchsdaten identifizieren und analysieren
  • Vor- und Nachteile möglicher Betriebsarten (Inselbetrieb, Inselparallelbetrieb, Netzparallelbetrieb) untersuchen
  • PV-Wechselrichter und ihre Wirkungsgrade ermitteln
  • Mess- und Zählkonzepte auswerten
  • Vor- und Nachteile von Speichertechnologien für unterschiedliche Anwendungen prüfen
  • Vor- und Nachteile der Kopplungsarten zwischen PV- Wechselrichtern und Stromspeicher bewerten
  • (Brand)Schutzmaßnahmen für Stationäre Speichertechnologien planen
  • Möglichkeiten und Grenzen von Batterie- und Energiemanagementsystemen erkennen

Modul 5 = Praxismodul

https://www.fortbildung24.com/kurs-expert-in-nachhaltige-energiesysteme.html

Starttermin:
15.04. bis 19.04.2024 (Modul 1-4)
Mo-Fr von 9:00-17:00 Uhr

21.05. bis 24.05.2024 (Modul 5)
Di-Fr von 8:00-16:00 Uhr

Gebühren 3.800,00 EUR

Mit der selbstständigen Bedienung von Hubarbeitsbühnen dürfen nach der Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift BGR 500 Kap.2.10. Abs. 2 nur Personen beauftragt werden, die das 18. Lebensjahr vollendet und ihre Befähigung hierzu nachgewiesen haben. Sie erwerben mit dem Lehrgang den Befähigungsnachweis.

Schwerpunkte:

  • Einsatzmöglichkeiten und Betrieb von HAB, Sondereinsätze
  • Rechte und Pflichten von Unternehmern und Mitarbeitern im Umgang mit Hubarbeitsbühnen
  • Betriebsanweisungen und Beauftragung
  • Inbetriebnahme, Handhabung und Verhalten während des Betriebes
  • Übernahme, Organisation und Dokumentation von Vorgängen
  • Einsatz von Hubarbeitsbühnen in der Nähe ungeschützter elektrischer Anlagen
  • Unfallgeschehen, Erste Hilfe und Maßnahmen bei Havarien
  • Außerbetriebnahme, Instandhaltung, Prüfintervalle
  • Schriftliche Prüfung

https://www.fortbildung24.com/kurs-befaehigungsnachweis-bediener-von-hubarbeitsbuehnen.html

Starttermin: 18.04.2024
Do von 8:00 bis 17:00 Uhr

Gebühren: 255,00 EUR

Schulung zur Sicherheitsprüfung (SP), nach § 29 i. V. m. Anlage VIII StVZO für alle SP-pflichtigen Fahrzeuge. Gesetzlich vorgeschrieben für alle SP-Fachkräfte in Kfz-Werkstätten.

Nach Absolvieren der Schulung können Ihre Fachkräfte die Anerkennung zur Durchführung der Sicherheitsprüfung (SP) beantragen. Sie sind dann berechtigt, an Nutzfahrzeugen die gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsprüfungen durchzuführen. So gewährleisten Sie einen ordnungsgemäßen Betrieb und minimieren Ausfall- und Unfallrisiken.

Die Handwerkskammer Potsdam ist als Schulungsstätte für die Durchführung der SP-Schulungen anerkannt. Unser Lehrgangsleiter besitzt die notwendigen Qualifizierungen und wird in regelmäßigen Abständen durch die TAK geschult und erhält rechtzeitig alle aktuellen und rechtlichen Informationen.

https://www.fortbildung24.com/kurs-sicherheitspruefung-sp-erstschulung-3.html

Starttermin: 21.05. bis 24.05.2024
Di-Fr 08:00 – 15:15 Uhr

Gebühren 799,00 EUR