www.amh-online.de

Informationsveranstaltung "Kassenprüfung und Kassenführung im Fokus der Digitalen Betriebsprüfung"

Unternehmen sind in Deutschland verpflichtet, ihre steuerrelevanten Daten für den Zugriff durch die Betriebsprüfung maschinell auswertbar zu archivieren und zeitnah zugänglich zu machen. Deshalb bestehen umfangreiche Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten, insbesondere natürlich für die digitalen Unterlagen.

Zum 31.12.2016 lief eine Übergangsfrist ab, in der seit 2010 elektronische Registrierkassen um- oder aufgerüstet (hätten) werden müssen, um den Anforderungen des BMF-Schreibens (Aufbewahrung digitaler Unterlagen bei Bargeschäften) zu genügen.

Unser kostenfreies Seminar soll aufzeigen, welchen Fokus die Finanzverwaltung auf entsprechende Kassensysteme richtet.

Vortragender und Diskussionspartner sind Stefan Weimann von der DATEV eG und Dr. Stephan Knabe von der Dr. Knabe GmbH, Steuerberatungsgesellschaft aus Potsdam.

Themen:

  • Welche Kassensysteme gibt es?
  • Welche Anforderungen werden insbesondere seit dem 01.01.2017 an die Kassenführung gestellt?
  • Welche Bedeutung hat dies für die digitale Betriebsprüfung?
  • Was beinhaltet das Gesetz zum Schutz vor Manipulation an digitalen Grundaufzeichnungen?

Wenn Sie an der kostenfreien Informationsveranstaltung teilnehmen möchten, teilen Sie uns dies bitte mit beiliegendem Antwortfax, per E-Mail dagmar.gruener@hwkpotsdam.de oder telefonisch 0331 3703-300, bis zum 15. November 2017 mit.

Wann: 21.11.2017 um 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Wo: Märkisches Gildehaus (Tagungs- und Congreßhotel), Schwielowseestraße 58, 14548 Schwielowsee OT Caputh

Veranstalter: Agentur für Arbeit Potsdam

Anfahrtsplan: