Der Kongress ZUKUNFT HANDWERK vom 28.02. bis 01.03.2024 rückt einen Wettbewerb "Nachfolge und Neugründung – der Pitch im Handwerk" in den Fokus.
© Zukunft Handwerk

Der Kongress ZUKUNFT HANDWERK vom 28.02. bis 01.03.2024 rückt einen Wettbewerb „Nachfolge und Neugründung – der Pitch im Handwerk“ in den Fokus.

 Auch teilnehmende Handwerkerinnen und Handwerker aus Westbrandenburg haben die Gelegenheit, ihre innovativen Ideen und die eigene Unternehmensgeschichte live auf der Bühne in München zu präsentieren. Eine Jurybewertet die Beiträge. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, als Gast am Podcast „Handwerk erleben“ teilzunehmen. Die beiden Gewinnerinnen oder Gewinner des Wettbewerbs können sich über ein Preisgeld von 5.000 € freuen.

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) prognostiziert, dass in den nächsten fünf Jahren mehr als 125.000 Familienbetriebe im Handwerk eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger suchen werden. Parallel dazu verzeichnen wir jährlich stolze 70.000 Neugründungen im Handwerk. Diese Entwicklungen stehen im Mittelpunkt des Handwerker-Pitches bei ZUKUNFT HANDWERK 2024.

Interessierte können bis spätestens 12. Januar online teilnehmen, indem sie ein kurzes Video einreichen, das auf der Website von ZUKUNFT HANDWERK veröffentlicht wird. Die Öffentlichkeit hat bis zum 9. Februar die Möglichkeit, online über die eingereichten Beiträge abzustimmen. Die besten drei Einreichungen in den Kategorien Neugründung und Nachfolge erhalten die Chance, live auf der Bühne bei ZUKUNFT HANDWERK um den ersten Platz zu pitchen.

Ausführliche Informationen bietet die Website von ZUKUNFT HANDWERK.