Fachwirt/in für Gebäudeautomation (HWK/IMB)

ausreichend freie Plätze

Gebühren

Kurs: 7.950,00 €
förderfähig

Unterricht

18.03.2021 - 10.09.2022
Do: 09:30-18:00 Uhr, Fr: 08:00-16:00 Uhr, Sa: 08:00-17:15 Uhr inkl.Prüfung, Blended Learrning (Selbstlernen und E-Learning)
Vollzeit
Lehrgangsdauer 920 Std.

Lehrgangsort

Schwielowsee

Ansprechpartner/in
Malte Hübel
Tel. 033207 34-105
malte.huebel--at--hwkpotsdam.de
Unverbindliche Anfrage

Angebotsnummer  4191814-0

Inhalt

Als Fachwirt/in für Gebäudeautomation (HWK/IMB) gestalten und steuern Sie die Prozesse im Zusammenhang mit der Planung, der Realisierung und dem Betrieb von GA-Projekten.

Erfolgreiches Planen, Realisieren und Betreiben von GA-Projekten schafft Komfort, Sicherheit und Effizienz.

Kursinhalte:

- Grundlagen der Gebäudeautomation
- Projektablauf und projektspezifische Bedarfsermittlung
- GA-spezifische Bedarfsermittlung
- Bauvertragsrecht und Rechtssicherheit
- Kaufmännische Bauprojektabwicklung
- Bauprojektmanagement und Baubetriebsplanung
- Elektro-, Automatisierungs- und Netzwerktechnik
- Versorgungstechnik 1 - Physikalische Grundlagen
- Versorgungstechnik 2 - Anlagentechnik und Betriebsmittel
- Raumautomation 1 - Grundlagen
- Raumautomation 2 - Betriebsmittel
- Anlagenautomation - Feldgeräte, Gesamtkonfiguration und Energieeffizienz
- GA-Funktionen
- GA-Fachplanung
- Vergabe und Angebotserstellung
- Projektabwicklung, Werk- und Montageplanung
- Anwendungsorientierte Umsetzung

Kurskonzept:

Blended-Learning

Der Fachwirtausbildung liegt ein Blended-Learning-Konzept zugrunde. Diese Form der Lernorganisation kombiniert die Vorteile von Selbstlernphasen, Präsenzveranstaltungen und E-Learning. Die besonderen Belange Berufstätiger werden dadurch optimal berücksichtigt. Insgesamt sind nur 6 x 3 und 1 x 2 Präsenztage notwendig, sodass ein Höchstmaß an zeitlicher und örtlicher Flexibilität resultiert.

Selbstlernphasen

Mit Blick auf den Präsenzunterricht bereiten die Lehrgangsteilnehmenden jeweils drei Lehrgangsmodule im Selbststudium vor. Die Inhalte sind obenstehender Abbildung zu entnehmen. Die zugehörigen Selbstlernskripte werden als gebundener Ausdruck zur Verfügung gestellt. Über die Lernplattform im Internet erhalten die Teilnehmenden weitere Selbstlernmaterialien (z.B. GA-Tools, Lernzielkontrollen). Fragen im Vorfeld werden im Forum (Lernplattform) zwischen den Lehrgangsteilnehmenden und den Dozenten diskutiert.

Präsenzphasen

Inhaltlich vorbereitet durch das Selbststudium begeben sich die Lehrgangsteilnehmenden mit einheitlichem Wissensstand in den Präsenzunterricht (6 Präsenzphasen mit je 3 Lehrgangsmodulen, verteilt auf je drei Präsenztage). Wesentliche Punkte werden aufgegriffen und vertieft. Am Ende der Präsenzphasen erfolgen schriftliche Teilprüfungen. Die Präsenzphasen finden in der örtlichen Handwerkskammer und im Demogebäude (32427 Minden) statt.

Projektarbeit

Die Anfertigung und anschließende Präsentation der anwendungsorientierten Projektarbeit schulen die Fähigkeit, GA-Projekte zu konzipieren, zu strukturieren, zu steuern und durchzusetzen. Die Präsentation erfolgt im Rahmen der abschließenden Präsentations-Präsenzphase (2 Tage).

Nutzen:

Als Fachwirt/in für Gebäudeautomation (HWK/IMB) gestalten und steuern Sie die Prozesse im Zusammenhang mit der Planung, der Realisierung und dem Betrieb von GA-Projekten.

Mit dem vermittelten bauprozesskettenübergreifenden Know-how sorgen Sie als Fachspezialist in dieser Kette oder als verantwortlicher Generalist für das Gesamtprojekt für reibungslose Abläufe und den maximalen Projekterfolg. Sensibilisiert für gewerkespezifische Aufgabenstellungen und Projektschnittstellen treffen Sie im Spannungsfeld von Kosten, Qualität und Zeit vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Projektrisiken. Damit sorgen Sie in Industrie-, Büro- und Wohngebäuden, Krankenhäusern, Schulen, Kindergärten, Shopping-Centern, etc. unabhängig vom individuellen Anwendungsfall für die Schaffung von Komfort, Sicherheit sowie Kosten- und Ressourceneffizienz. Die auf diese Weise resultierenden, erfolgreichen GA-Projekte schaffen Erfolg und Zufriedenheit für die Nutzer, Investoren und alle Bauprozessbeteiligten.

Die Fachwirt-Qualifizierung für Gebäudeautomation (HWK/IMB) steht fortwährend aktualisiert im Einklang mit den relevanten Gesetzen, Normen und Richtlinien:
- Energieeinsparverordnung
- DIN EN 15232 "Energieeffizienz von Gebäuden - Einfluss von GA und Gebäudemanagement"
- DIN V 18599 "Energetische Bewertung von Gebäuden"
- DIN EN ISO 16484 "Systeme der Gebäudeautomation"
- VDI 3814 "Gebäudeautomation"

Zielgruppe

Architekten und Mitarbeiter aus Architekturbüros Fachplaner und Mitarbeiter aus Fachplanungsbüros für die Bereiche TGA und GA Projektsteuerer und Verantwortliche für Baumanagement und Bauüberwachung Mitarbeiter von Systemintegratoren in den Bereichen TGA und GA ?Projektleiter / Projektanten / Konstrukteure - Programmierer Automatisierungstechnik - Programmierer Management- und Bedienebene / Gebäudeleittechnik - Inbetriebnehmer - Wartungs- und Servicetechniker Mitarbeiter von Handwerksbetrieben in den Bereichen Elektrotechnik sowie, Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik - Elektrotechniker (Vorarbeiter, Meister, Techniker) mit Projekt- und Baustellenverantwortung in Handwerksbetrieben - Inbetriebnehmer - Wartungs- und Servicetechniker verantwortliche Mitarbeiter für den Bau und den Betrieb der TGA in größeren Liegenschaften sonstige Personen mit verantwortlichen Funktionen im Bereich des Technischen Gebäudemanagements sonstige Personen mit beratenden Funktionen in den Bereichen TGA und GA (z.B. Hersteller von TGA- oder GA-Komponenten)

Voraussetzungen

Zur Prüfung zugelassen ist, wer mindestens eine der folgenden Anforderungen nachweisen kann: - abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit sonstigen Kenntnissen, Fertigkeiten und Erfahrungen, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen (Vorlage von Zeugnissen und Tätigkeitsnachweisen oder anderer glaubhafter Nachweise) - mit Erfolg abgelegte Meisterprüfung in einem Handwerk oder handwerksähnlichem Gewerbe, eine Industriemeisterprüfung oder Technikerprüfung - höhere Qualifikationsniveaus (z.B. Hochschulabschluss) Anforderungsprofil: Teilnehmende sind für die verantwortliche Wahrnehmung von Fach- und Führungsfunktionen qualifiziert, für die einschlägige Ausbildungsberufe sowie zusätzlich Berufs-, also einschlägige Betriebs-, Produktions-, Geschäftsprozess-, Kommunikations-, Kooperationserfahrungen fachliche Voraussetzung sind. Sie steuern und realisieren eigenständig die zu verantwortenden Leistungsprozesse in einem Unternehmensbereich, in einem Teilbereich einer sonstigen Institution, in unternehmerischer Selbständigkeit oder in Projekten und führen dafür Mitarbeiter.

Abschluss

Nach bestandenen Prüfungen und Abschluss der Projektarbeit erhalten Sie Zeugnis und Zertifikat der Handwerkskammer zum/zur "Fachwirt/in für Gebäudeautomation (HWK) bzw. (IMB)".

Zeitraum

18.03.2021 - 10.09.2022



Gebühren

Kurs: 7.950,00 €
förderfähig

Lehrplan

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, verschiedene Förderungen: - Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) bis zu 75 % Förderung (Aufstiegsfortbildung HWK; Privatpersonen) - QCG-Programm der Arbeitsagentur bis zu 100 % Förderung (Anpassungsqualifizierung IMB; Angestellte aus der Privatwirtschaft) - FBW-Programm von Arbeitsagentur und Jobcenter 100 % Förderung (Anpassungsqualifizierung IMB; Arbeitssuchende gemäß SGB III)
Zertifizierung

Informationsblatt