Experte für nachhaltige Energiesysteme

wenige Plätze

Garantierte Durchführung

Gebühren

Kurs: 3.200,00 €
förderfähig

Unterricht

10.10.2022 - 20.10.2022
Mo-Fr: jeweils 09:00-17:00 Uhr
Vollzeit
Lehrgangsdauer 72 Std.
Anmeldeschluss: 05.10.2022

Lehrgangsort

Groß Kreutz

Ansprechpartner/in
Eva Koletnik
Tel. 033207 34-231
eva.koletnik--at--hwkpotsdam.de
Unverbindliche Anfrage

Angebotsnummer  4193240-0

Inhalt

Schon fit für die Energiewende? Wir qualifizieren Sie, damit Sie schon morgen davon profitieren können. Mit einer Kombination aus theoretischen Grundlagen und praktischen Experimenten an den verschiedenen Komponenten der dezentralen Energieanlage vor Ort bietet Ihnen der Lehrgang Expertenwissen für die Umsetzung nachhaltiger Energielösungen bei ihren Kunden.

Zielgruppe und Voraussetzungen:
Der Lehrgang richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus dem Berufsfeld der Elektro- und Energietechnik, die sich für die Planung und Umsetzung regenerativer Energieanlagen und die Implementierung von speicherunterstützten Photovoltaikanlagen interessieren Elektrokenntnisse sind insbesondere für die Praxismodule zwingend erforderlich.

Modul 1: Photovoltaik-Energielösungen - Planung und Bewertung, 16 UE 2-tägig
1. Tag
Block 1: Grundlagen, Markt und regulatorische Rahmenbedingungen
Block 2: Geschäfts- und Erlösmodelle
Block 3: Einflussfaktoren auf die Wirtschaftlichkeit

2. Tag
Block 4: Wirtschaftlichkeit und Amortisation
Block 5: Fallbeispiel Wirtschaftlichkeitsrechnung Wohngebäude
Block 6: Fallbeispiel Wirtschaftlichkeitsrechnung Gewerbe/Industrie

Modul 2. Photovoltaikanlagen - Technische Umsetzung von A-Z, 16UE 2tägig
3. Tag
Block 1: Einführung, Systemaufbau, -varianten und -kombinationen
Block 2: Solarstromspeicher, Anbieterübersicht und -auswahl
Block 3: Anlagenplanung

4. Tag
Block 4: Auslegung und Systemdesign
Block 5: Fallbeispiel Anlagenplanung von A bis Z
Block 6: Anschluss, Anmeldung und Unterlagen

Modul 3: Energierecht für Einsteiger, 8UE 1-tägig
5. Tag
Block 1: Rechtliche Rahmungen
Block 2: Registrierungspflichten bei wesentlichen Akteuren
Block 3: Anlagendefinition und Messtellenkonzepte
Block 4:  Rechtliche Rahmenbedingungen für unterschiedliche Nutzungsarten
Block 5: Rechtlicher Rahmen für die zusätzliche Einbindung von Speichern und Ladeinfrastruktur
Block 6: Vor- und Nachteile von Power Purchase Agreements (PPAs) und On-Site Installationen

6-7. Tag
Modul 4: Praxismodul 1: Koordinierung von Energieerzeugung und Verbrauch
Block 1: Energieverbrauchsmessungen und Spitzenlastüberwachung dynamischer und komplexer Verbraucher aufnehmen
Block 2: Verbrauchsdaten identifizieren und analysieren
Block 3: Vor- und Nachteile möglicher Betriebsarten (Inselbetrieb, Inselparallelbetrieb, Netzparallelbetrieb) untersuchen
Block 4: PV-Wechselrichter und ihre Wirkungsgrade ermitteln
Block 5: Mess- und Zählkonzepte auswerten

8.-9. Tag
Praxismodul 5: Potentiale von stationären Energiespeichern 
Block 6: Vor- und Nachteile von Speichertechnologien für unterschiedliche Anwendungen prüfen
Block 7: Vor- und Nachteile der Kopplungsarten zwischen PV- Wechselrichtern und Stromspeicher bewerten
Block 8: (Brand)Schutzmaßnahmen für Stationäre Speichertechnologien planen
Block 9: Möglichkeiten und Grenzen von Batterie- und Energiemanagementsystemen erkennen

Das Kompetenzzentrum für Energiespeicherung und Energiesystemmanagement entwickelt Praxisseminare und Lehrgänge in den Themenclustern Erneuerbare Energien und Energiesystemtechnik. Weitere Informationen zum Kompetenzzentrum und entwickelten Kursangebot finden Sie unter www.bildung-energie.de.

Abschluss

Zertifikat der Handwerkskammer Potsdam

Zeitraum

10.10.2022 - 20.10.2022



Gebühren

Kurs: 3.200,00 €
förderfähig

Lehrplan

Förderung und Finanzierung: Unter bestimmten Voraussetzungen ist der Kurs über die ILB mit 50% der Lehrgangskosten für kleine und mittelständische Unternehmen förderfähig.
Zertifizierung