Befähigungsnachweis Kranbediener

ausreichend freie Plätze

Gebühren

Kurs: 234,00 €

Unterricht

12.12.2019
Donnerstag, 08:00 - 17:00 Uhr
Vollzeit
Lehrgangsdauer 10 Std.

Lehrgangsort

Brandenburg

Ansprechpartner
Malte Hübel
Tel. 033207 34-105
malte.huebel--at--hwkpotsdam.de
Unverbindliche Anfrage

Angebotsnummer  4191106-0

Inhalt

Die Unterweisung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Es werden die erforderlichen theoretischen Kenntnisse für das sichere Arbeiten mit Kranen vermittelt. Hierzu gehören Grundkenntnisse über konstruktive, maschinentechnische, elektronische, hydraulische und pneumatische Zusammenhänge sowie die Bestimmungen der einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften. Der Kranführer lernt in der praktischen Unterweisung Brücken- und Portalkrane, Säulendreh- und Schwenkkrane sicher und richtig zu führen.

Der Lehrgang basiert auf dem Berufsgenossenschaftlichen Grundsatz DGUV 309-003 (bisher BGG921) und der Berufsgenossenschaftlichen Vorschrift DGUV 52 (bisher BGV D6).

Brücken- und Portalkrane, Säulendreh- und Schwenkkrane
  • Theorie
    • Krantechnik: Kranbauarten, Physikalisches Grundbegriffe, Hauptbaugruppen, Maschinenelemente, Sicherheitseinrichtungen und Bremsen, Standsicherheit kippgefährdeter Krane
    • Kranbetrieb: Einsatzmöglichkeiten und Arbeitsweise von Kranen, Krankontrollbuch, Kranfahrweise, Prüfungen vor Arbeitsaufnahme, Verhalten bei Störungen, Koordination und Abstimmung bei Überschneidungen von Arbeitsbereichen mehrerer Krane
    • Lastaufnahmeeinrichtungen und Anschlagen von Lasten: Wartungsarbeiten und Arbeitssicherheit
    • Regeln der Technik, z.B. BG-Regeln, BG-Informationen
    • Persönliche Schutzausrüstung
    • Theoretische Prüfung
  •  Praxis
    • Einweisung am Kran: Erläuterung der Kranbaugruppen und ihrer Funktionen, Kontrolle des betriebsbereiten und betriebssicheren Zustandes, In- und Außerbetriebnahme von Kranen, Maßnahmen zur Kollisionsverhinderung bei Kranen
    • Übungen mit dem Kran: Anheben und Absetzen von Lasten (u.a. stabile Schwerpunktlage), Abfangen der pendelnden Last, Arbeiten mit Einweiser, Arbeiten mit Anschläger, Maßnahmen zur Kollisionsverhinderung bei Kranen, Anschlagen von Lasten, Koordination mehrerer Antriebe
    • Wartungsarbeiten: einfache Verschleißkontrolle, Erkennen von Undichtigkeiten, Antriebe und Triebwerke, Kraftübertragungselemente, Handhabung von Abschmiereinrichtungen und Werkzeugen
    • Praktische Prüfung
Zielgruppe

Personen, die Krane bedienen sollen, sowie Mitarbeiter aus Industrie- und Handwerksbetrieben, Logistikzentren, Frachtführer.

Voraussetzungen

Vollendetes 18. Lebensjahr, körperliche, geistige und charakterliche Eignung.

Abschluss

Nach bestandener Prüfung erhält der Kranführer einen personengebunden Kranbedienerausweis.

Zeitraum

12.12.2019



Gebühren

Kurs: 234,00 €

Lehrplan

Zertifizierung