Mit künstlicher Intelligenz (KI) können Handwerksbetriebe im Arbeitsalltag viele textbasierte Prozesse beschleunigen und obendrein vereinfachen. Die Seminarreihe Handwerk widmet sich diesem Thema am 19. März im Caputher Gildehaus.

Texten für die eigene Website, Newsletter oder Posts in den sozialen Medien ist für viele Betriebe mittlerweile ein fester Bestandteil der täglichen Aufgaben. Wer seine Zeit nicht mit der Suche nach wohlklingenden Formulierungen verbringen möchte, sollte auf digitale Unterstützung setzen. Aber aufgepasst: noch steckt die KI in den Kinderschuhen und vor der Nutzung der Ergebnisse sollten Handwerker diese auf Korrektheit prüfen. Auch gilt es, bei der Nutzung von KI-generierten Texten das Urheberrecht zu beachten. Und nicht zuletzt ist auch der Datenschutz bei der Verwendung von personenbezogenen Daten zu berücksichtigen.

In der Seminarreihe Handwerk der Handwerkskammer Potsdam gibt KI-Experte Martin Talmeier vom Hasso-Plattner-Institut/ Mittelstand Digital Zentrum Berlin einen Überblick zu den neuesten Entwicklungen. Gemeinsam sollen weitere Einsatzmöglichkeiten im Betrieb diskutiert werden.

Eine Anmeldung zu der kostenfreien Informationsveranstaltung am 19. März 2024 in Caputh ist per E-Mail an wirtschaftsfoerderung–at–hwkpotsdam.de oder über den folgenden Link möglich.

Anmeldung: https://veranstaltungen.hwk-potsdam.de/reg/ki-und-chatgpt-fur-das-handwerk/