StartseiteZukunftstag_bfw-bb

Zukunftstag Brandenburg am 26. März

Betriebe können sich jetzt kostenfrei anmelden

Der Zukunftstag im Land Brandenburg am 26. März 2020 steht in diesem Jahr unter dem Thema „Handwerk“. Er und richtet sich an Jugendliche ab der 7. Klasse. Betriebe sind wieder eingeladen, sich an der Veranstaltung zu beteiligen und sich online über die „Aktionslandkarte“ anzumelden. Die Anmeldung erfordert wenige Klicks und ist für die Betriebe kostenfrei. Alle teilnehmenden Schüler sind automatisch für alle Angebote, die auf dieser Onlineplattform eingetragen sind, unfall- und haftpflichtversichert.

Die traditionellen Wege, über die Jugendliche in Ausbildung gelangen, verlieren mehr und mehr an Bedeutung. Auch der Trend zu Gymnasium und Studium ist nach wie vor ungebrochen. Eine aktuelle Möglichkeit, den Fachkräftebedarf zu decken, liegt in der frühzeitigen Ansprache von jungen Menschen. Genau hier setzt der Zukunftstag im Land Brandenburg an. Er bietet Jugendlichen die Gelegenheit, Berufe vor Ort kennenzulernen, ausdrücklich auch solche, die als „geschlechtsuntypisch“ gelten.

Der Schnuppertag gibt gleichzeitig Betrieben die Chance, potenzielle Auszubildende unverbindlich kennenzulernen. Schaffen Unternehmen es, die Jugendlichen an einem solchen Tag aktiv einzubinden, haben sie eine gute Möglichkeit, das Personal von morgen für sich zu gewinnen. Betriebe können den Tag für die Schüler etwa spielerisch gestalten, mit ihnen ein einfaches Werkstück fertigen oder

Gesprächsmöglichkeiten mit Auszubildenden und Mitarbeitern im Betrieb anbieten. „Das Motto 2020 verpflichtet – begeistern Sie Mädchen und Jungen für Ihren Handwerksbetrieb, werben Sie für sich und Ihren Standort. Zeigen Sie, wie bedeutend das Thema Ausbildung für Handwerksbetriebe ist“, wirbt Rita Müller, Teamleiterin Fachkräftesicherung der Handwerkskammer Potsdam, für die Teilnahme.

Melden Sie sich jetzt hier an



Ines Weitermann
Pressesprecherin und Teamleiterin Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de