argum/Falk Heller

Workshops für Ausbilder und Azubis gehen weiter

Aufgrund der guten Resonanz gehen die Ausbilder-/Azubi-Workshops ab Mitte September in die nächste Runde. Behandelt werden in den Ausbilder-Workshops vor allem Fragen zur Ausgestaltung der Ausbildung oder der Motivation, zu rechtlichen Aspekten oder dem Umgang mit Konfliktsituationen.

Während bei den Azubi-Workshops vor allem Fragen zu Rechten und Pflichten, die sich aus dem Ausbildungsvertrag ergeben, zu konstruktiven Konfliktlösungen und fairem Umgang miteinander, zu Unterstützungsmöglichkeiten in verschiedenen Lebenslagen um den Austausch der Auszubildenden untereinander geht. 

18 Workshops haben die Ausbildungsverantwortlichen im Rahmen des Projektes "Gutes Lernen im Betrieb" seit September 2016 organisiert – 130 Ausbilder und 120 Auszubildende des ersten Lehrjahres aus dem Kammerbezirk haben das Angebot genutzt. Ziel dieser Workshops: Vorzeitigen Vertragslösungen oder sogar Ausbildungsabbrüchen frühzeitig vorzubeugen und die Qualität der Ausbildung – ein Schlüsselthema in Zeiten des Fachkräftemangels – zu verbessern.

Das Projekt "Gutes Lernen im Betrieb" wird finanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg (MASGF und MLUL) sowie des Europäischen Sozialfonds.

Foerderlogos_Gutes_Lernen

 

 

Silvana Kathmann
Projektkoordinatorin "Gutes Lernen im Betrieb" - Ausbilder- und Azubiworkshops

Tel. +49 331 3703-138
Fax +49 331 3703-8138
silvana.kathmann--at--hwkpotsdam.de