Ralph Bührig, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Potsdam, Volkmann Elektromaschinenbau: Betriebsstätten-Leiter Mike Schneider, Studentin Sarah Paul, Geschäftsführer Tilo Happich (v.l.n.r.)
Ralph Bührig, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Potsdam, Volkmann Elektromaschinenbau: Betriebsstätten-Leiter Mike Schneider, Studentin Sarah Paul, Geschäftsführer Tilo Happich (v.l.n.r.)

Top Mitarbeiter-Bindung

Volkmann Elektromaschinenbau erhielt Ausbildungspreis

Als einer von elf märkischen Unternehmen erhielt die Volkmann Elektromaschinenbau GmbH aus Werder/Havel den diesjährigen Ausbildungspreis. Der Betrieb, dessen Motoren und Maschinen etwa in Kreuzfahrtschiffen, Wasserkraftwerken und Windrädern eingesetzt werden, unterstützt seine Lehrlinge nicht nur bei der Wohnungssuche. Er zahlt schon seinen Auszubildenden eine Ausbildungsvergütung, die über Tarif liegt, bildet Azubis mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung aus und unterstützt bei Behördengängen. Für seine Auszubildenden stellt das Team um Geschäftsführer Tilo Happich spezielle Apps zur Verfügung, die fachlichem Input bieten oder beim Lernen der deutschen Sprache unterstützen. Das Unternehmen beteiligt sich am Zukunftstag und bietet Praktika und Ferienjobs an. Es beschäftigt heute rund 35 Mitarbeiter und hat aktuell drei Auszubildende.

Der „Brandenburgischen Ausbildungspreis 2020“ würdigt vorbildliches Engagement in der betrieblichen Ausbildung. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dietmar Woidke und ist eine Initiative des Brandenburgischen Ausbildungskonsenses – einem Bündnis von Wirtschaft, Kammern, der Landesregierung und weiterer Partner. Er ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde er in diesem Jahr kontaktlos verliehen.

Ansprechpartner: