stock.adobe.com/Alexander Raths

Sachkundenachweis zur Erlangung einer Ausübungsberechtigung im SHK Handwerk

Weiterbildungsangebot für das Elektrohandwerk

Sie wollen Leistungen im Bereich der gesamten Gewerke übergreifenden Gebäudetechnik anbieten und diese auch bewerben?

Von Seiten der Industrie werden immer komplexere Produkte auf den Markt gebracht, die miteinander kombiniert werden müssen. Dies erfordert höchste Kompetenz von beiden Gewerken. So schließen z.B. Smart-House-Projekte bei der ganzheitlichen Gebäudeautomation Gewerke übergreifende Fachkenntnisse wie selbstverständlich mit ein. 

Eine Ausübungsberechtigung nach § 7a HwO macht es möglich, diesem Bedarf gerecht zu werden und sich mit einem weiteren meisterpflichtigen Handwerk in die Handwerksrolle eintragen zu lassen. 

Den für eine Ausübungsberechtigung erforderlichen Sachkundenachweis können Sie nun in einem 240 UStd. umfassenden Lehrgang, welcher die Bereiche Sanitärtechnik, Heizungstechnik und Solartechnik abdeckt, bei der Handwerkskammer Potsdam erlangen. Der Lehrgang richtet sich an Personen, die bereits mit dem Elektrohandwerk in die Handwerksrolle eingetragen sind. Er wurde auf Grundlage der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Zentralverband SHK und dem ZV Elektrohandwerk entwickelt und umfasst den Teilbereich „Planung und Bau von Warmwasserzentralheizungsanlagen mit Öl- und Gasheizung sowie Trinkwasserversorgungs- und Abwasseranlagen“. 

Die Umsetzung erfolgt  an 14 Wochenenden, freitags ab 13.45 Uhr und samstags ab 8.00 Uhr sowie an 4 Tagen von Mo-Do im Januar 2018. Kursstart ist der 10.11.2017, am 10.03.2018 findet die abschließende Prüfung statt. Mehr dazu finden Sie hier .

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie den Sachkundenachweis und können damit bei Ihrer zuständigen Handwerkskammer zunächst einen Antrag auf Ausübungsberechtigung für den genannten Teilbereich stellen und nach deren Erteilung die Erweiterung Ihrer Eintragung in der Handwerksrolle beantragen.

 

Die Lehrgangskosten sind förderfähig. Wir unterstützen Sie gern bei der Antragstellung.