Projekt "Nachhaltiges Handwerk ohne Grenzen"

Ziel

Nachhaltiges Handwerk ohne Grenzen – das neueste Projekt der Handwerkskammer Potsdam will Handwerksunternehmen unserer Region einen europäischen Erfahrungsaustausch bieten. Partnerländer sind Italien, Spanien und Frankreich, mit denen es bereits seit Jahren eine enge Kooperation gibt. 

Projektablauf

Geschäftsführer, leitende Angestellte oder Ausbilder können mit einer geringen Selbstkostenbeteiligung an diesem Angebot teilnehmen. Sie erhalten ein auf ihr Gewerk abgestimmtes Programm mit Workshops, Unternehmensbesichtigungen und Vorträgen. Gern kommen unsere Mitarbeiter zu einer kostenfreien Beratung bei Ihnen vorbei – sprechen Sie uns an!

Vorteile

Es gibt vieles, was es im Ausland zu lernen und zu entdecken gibt. Einige Aspekte stehen beispielhaft für das, was ein transnationaler Erfahrungsaustausch in Europa bewirken kann:

  • Neue Kenntnisse zu Produkten, Prozessen, Materialien
  • Neue Lieferantenbeziehungen aufbauen
  • Gemeinsame Projekte und langfristige Zusammenarbeit mit Unternehmen im Ausland
  • Ressourcen-schonendes Wirtschaften in anderen Ländern kennenlernen
  • Marketingstrukturen kennenlernen
  • Fachkräfte anwerben
  • Die Region Brandenburg wirtschaftlich stärken und das Image verbessern
  • Regionale Netzwerke anderer Länder verstehen und nutzen

Oft sind es ganz unerwartete Dinge, die Teilnehmer im Ausland vorfinden und bei sich zu Hause umsetzen können: Der Bäcker bietet neue Produkte an durch andere Backprozesse und Zutaten aus Partnerländern. KFZ-Mechaniker lernen bislang unbekannte Schweißansätze für Reparaturen kennen. Und Metallbauer profitieren vom kreativen Design der EU-Partner und dessen Herstellungsprozess.

Laufzeit

01.05.2013 bis 31.03.2015

Europäische Partner

Förderung

Logokombination

Jeanette Kuplin

Mobilitätsberaterin

Am Mühlenberg 15
14550 Groß Kreutz (Havel)
Tel. 033207 34-223
Fax 033207 34-333
jeanette.kuplin--at--hwkpotsdam.de