Pressemitteilung Nr. 19 vom 10. März 2022 - Gemeinsame Pressemitteilung der Agenturen für Arbeit Potsdam und Neubrandenburg, der Handwerkskammer Potsdam und der Industrie- und Handelskammer Potsdam

Mehr Ausbildung wagen! Woche der Ausbildung 14. - 18. März

Gemeinsame Pressemitteilung der Agenturen für Arbeit Potsdam und Neubrandenburg, der Handwerkskammer Potsdam und der Industrie- und Handelskammer Potsdam

„Mehr Ausbildung wagen!“

  • Bundesweite „Woche der Ausbildung“ startet am 14.03.2022
  • Jugendlichen und Arbeitgebern stehen Arbeitsagenturen und Kammern in den Regionen mit zahlreichen Aktionen beratend zur Seite
  • Ausbau der Service-Hotlines und digitalen Angebote zur richtigen Berufswahl

Unter dem Motto “Mehr Ausbildung wagen!” findet vom 14. bis 18. März bundesweit die „Woche der Ausbildung“ statt. Die Agenturen für Arbeit Neuruppin und Potsdam  setzen gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Potsdam sowie der Handwerkskammer Potsdam auf den direkten Draht zu den jungen Menschen und bieten telefonische Beratung über Service-Hotlines und informative Webangebote an (Siehe Infobox!). Gemeinsam bilden sie die Allianz für Aus- und Weiterbildung.

„Wir wissen von Eltern, Jugendlichen und Lehrer und Lehrerinnen an den Schulen, dass es nach zwei Jahren Pandemie mit Wechselunterrichten, Homeschooling, fehlenden Praktika eine Sehnsucht nach Orientierung in der Berufswahlentscheidung gibt. Mit unseren    Netzwerken bieten wir in allen Landkreisen der Region vielfältige Angebote für Jugendliche und ihre Eltern. Beim Projekt „Komm auf Tour“ können die Jugendlichen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ab der 7. Klasse einen ersten Blick Richtung Ausbildung werfen und ihre Stärken und Talente entdecken. Und für Eltern gibt es einen digitalen Elternabend”, so Beate Kostka, Leiterin der Agentur für Arbeit Neuruppin. Im Landkreis Prignitz beantwortet die Berufsberatung am 15. März 2022 alle Fragen rund um das Thema Ausbildung in einer offenen Telefonsprechstunde. Am 17. März 2022 findet in den Landkreisen Havelland und Oberhavel  gemeinsam mit der Arbeitsagentur Berlin – Nord eine digitale Messe auf www.mach-es-in-brandenburg.de statt. „Wir wollen zeigen, dass die Unternehmen in unserer Region tolle Ausbildungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen  – wir freuen uns, wenn die jungen Menschen aus Berlin und Brandenburg die Messe besuchen. Hier gibt es viele Möglichkeiten - wir laden deshalb die jungen Menschen ein, mehr Ausbildung zu wagen..“, so Beate Kostka weiter.

„Interessierte Jugendliche und natürlich auch Eltern erhalten in der Woche der Ausbildung Antworten auf alle Fragen rund um das Thema Ausbildung und Studium. Angefangen mit Unterstützungsangeboten, wie man die eigenen Stärken in sich entdecken kann, bis hin zu Tipps für gute Bewerbungsunterlagen. Wir möchten mit unserer Berufsberatung dabei unterstützen, den jungen Menschen einen Eindruck von den zahlreich vorhandenen Chancen und Möglichkeiten zur Aufnahme einer betrieblichen Ausbildung oder eines Studiums zu verschaffen, appelliert Dr. Alexandros Tassinopoulos, Vorsitzender der Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Potsdam, an die junge Zielgruppe. „Unter 0331/ 880 5000 haben wir eigens für Jugendliche eine Hotline direkt zur Berufsberatung geschaltet. Wir beraten die Jugendlichen weiter in den Schulen, oder laden sie ein. Die digitalen Angebote der Videoberatung, Tools, Apps und in Social Media, die wir im letzten Jahr stark ausgebaut haben behalten wir bei.

Robert Wüst, Präsident der Handwerkskammer Potsdam, motiviert junge Menschen und deren Eltern, die Angebote zur Lehrstellensuche im Handwerk zu nutzen: „Malen, Basteln, tüfteln, ausprobieren, Ideen haben, kreativ sein - was Eltern in jungen Jahren bei ihren Kindern unbedingt fördern, braucht es auch dann, wenn es an die Berufswahl geht. Mit der Woche der Ausbildung und auch darüber hinaus bieten unsere Handwerksbetriebe und Ausbildungsberater fast 900 freie Lehrstellen in mehr als 60 Berufen. Das sind 900 Angebote für eine duale Ausbildung und die Gestaltung der eigenen beruflichen Zukunft. Unsere Ausbildungsbörse hält den Traumberuf bereit. Wir brauchen Handwerkerinnen und Handwerker, die anpacken können, kreativ sind, Menschen mit ihrer Arbeit glücklich machen wollen und deshalb natürlich auch Eltern, die ihre Kindern dabei unterstützen und ihnen das zutrauen. Wer wissen will, ob das Handwerk passt, kann sich auch erst einmal bei einer der 240 Praktikastellen in westbrandenburgischen Handwerk ausprobieren oder am 23. März bei unserem „Berufeflirten“ in der Steubenschule dabei sein.“

Peter Heydenbluth, Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam:

„Die Gewinnung von Auszubildenden und Fachkräften bleibt auch in den kommenden Jahren eine der größten Herausforderungen für unsere Unternehmen in Brandenburg. Die duale Berufsausbildung ist ein Schlüssel für die Zukunftssicherung der Betriebe. Dies zeigt nicht nur die steigende Zahl neu eingetragener Ausbildungsverträge um 3 Prozent zum Jahresende 2021, sondern auch die deutliche Zunahme der erstmals ausbildenden Betriebe. Deren Zahl ist um mehr als die Hälfte im Verhältnis zum Vorjahr gestiegen und erweitert so die Ausbildungsbasis in unserer Region. Die IHK Potsdam unterstützt all diese Firmen auf Messen, mit der Berufswahl-Tour über Land, in den Schulen vor Ort und mit aktuellen Online-Einträgen in der IHK-Lehrstellenbörse.

Bieten Sie Ihre freien Ausbildungsplätze für das neue Ausbildungsjahr ebenfalls online in der IHK-Lehrstellenbörse an – am besten noch heute. So werben Sie, selbstverständlich kostenfrei und bundesweit, für Ihr Unternehmen. Da wir Lehrstellen- und Praktikumsangebote auch auf unseren  so genannten Digitalen Schwarzen Brettern in über 60 Schulen veröffentlichen, sichern Sie sich gleichzeitig den direkten Zugang zu Absolventinnen und Absolventen.“

 

 Infobox

Berufsberatung der Agentur für Arbeit Potsdam
www.meinejbainbrandenburg.de
0331 / 880 5000

Berufsberatung der Agentur für Arbeit Neuruppin
Landkreise Ostprignitz-Ruppin und Prignitz
03391 / 69 5000
Landkreise Havelland und Oberhavel
03391 / 69 4000

 
Handwerkskammer Potsdam
www.hwk-potsdam.de/ausbildungsboerse
lehrstellen@hwkpotsdam.de
033207 / 34211

Industrie- und Handelskammer Potsdam
www.ihk-potsdam.de/dualeausbildung
www.mach-es-in-brandenburg.de



 
0331 / 2786306
 

 

Kontakt zu den Pressestellen der Kooperationspartner:

Herr Tim Czornohus
Potsdam.PresseMarketing@arbeitsagentur.de
Tel. 033 – 880 1902

Frau Maria Braune
Neuruppin.PresseMarketing@arbeitsagentur.de
Tel. 03391 – 694 400

Frau Ines Weitermann
presse@hwkpotsdam.de
Tel. 0331 – 370 3120

Herr Detlef Gottschling
Detlef.Gottschling@ihk-potsdam.de
Tel. 0331 -  2786 152





Ines Weitermann
Pressesprecherin und Teamleiterin Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de