Presseinformation Nr.: 7 vom 23. Januar 2019

Bauarbeiten: Handwerkskammer an vorübergehendem Ausweichstandort

Potsdam. Ab Februar 2019 wird die Handwerkskammer Potsdam im Altbaubestand am „Haus des Handwerks“ in der Potsdamer Charlottenstraße mit der grundhaften Gebäudesanierung und technischen Erneuerung beginnen. Lediglich der im letzten Jahr fertiggestellte Hofneubau kann während der mehrjährigen Bauphase weitergenutzt werden.

Während der Bauphase bis voraussichtlich 2021 sind viele Bereiche der Kammer in der Ahornstraße 18 in Potsdam-Babelsberg untergebracht. Besucher erreichen die Kammer dort zu den gewohnten Öffnungszeiten in der Nähe des Filmparks und der Metropolis-Halle. Die Abteilungen Handwerksrecht/ Handwerksrolle, Berufsbildung, Betriebsberatung, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Geschäftsführung und der Präsident der Handwerkskammer Potsdam sind ab sofort am neuen Übergangsstandort zu finden. Am Standort Charlottenstraße verbleibt lediglich die Innere Verwaltung.

Mit dem Umbau stellt sich die Handwerkskammer für den wachsenden Beratungsbedarf ihrer Mitgliedsbetriebe neu auf. Die Beratungsbedingungen für Handwerksbetriebe verbessern sich nach der Fertigstellung signifikant. Zudem sind umfangreiche bauliche Sanierungen der Bausubstanz, u.a. gegen aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk und unzureichende Dämmung, notwendig.

Die neue Besucheradresse der Handwerkskammer Potsdam lautet bis auf weiteres: Ahornstraße 18,14482 Potsdam. Parkmöglichkeiten finden sich vor dem Gebäude.

Die Lehrstellenberatung für Schulabgänger und die Weiterbildungsberatung finden bis auf weiteres im Hofneubau auf dem Innenhof der Charlottenstraße 34-36 statt (der Beschilderung folgen).

Die Postanschrift der Kammer ändert sich nicht. Die Standorte Caputh und das Zentrum für Gewerbeförderung in Götz sind von den Bauarbeiten im Wesentlichen nicht betroffen.

 

Ines Weitermann
Pressesprecherin und Teamleiterin Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de

Über die Handwerkskammer Potsdam

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städte Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die  Interessenvertretung von rund 17.300 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten in über 150 Gewerken.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen  Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und  Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Zentrum für Gewerbeförderung in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

www.hwk-potsdam.de