PM_Presseeinladung
HWK Potsdam

Presseeinladung Nr. 33 vom 28. April 2022

Als kreativer Teamplayer von Anfang an erfolgreich: Kimberly Koch ist Auszubildende des Monats Mai

Bitte beachten Sie die Sperrfrist am Veranstaltungstag, da die/der Azubi nichts von der Auszeichnung weiß.

Brandenburg an der Havel. Mit außerordentlicher Kreativität und ihrer ruhigen und ausgeglichenen Art überzeugt Kimberly Koch die Friseurmeisterin Petra Jauer immer wieder. Deshalb hat die Friseurmeisterin ihre Auszubildende der Handwerkskammer Potsdam als Azubi des Monats vorgeschlagen.

Am 5. Mai wird Kimberly Koch für ihre Ausbildungsleistungen in ihrem Ausbildungsbetrieb von der Handwerkskammer Potsdam als Azubi des Monats Mai geehrt.

Zu diesem presseöffentlichen Termin laden wir Sie herzlich ein.

„Mich beeindruckt, wie gewissenhaft und ruhig Kimberly arbeitet. Dazu ist sie immer pünktlich an ihrem Arbeitsplatz – oft sogar überpünktlich. Ich kann mich einfach auf sie verlassen“, schwärmt Petra Jauer von der angehenden Friseurin. In den zurückliegenden Jahren, seit sie den Salon 2001 von ihrem Vater übernahm, gingen 48 junge Leute bei der Friseurmeisterin in die Lehre. „Ich habe mir diesen Vorschlag gut überlegt, Kim hat diese Auszeichnung mehr als verdient.“

Die junge Frau absolviert in den kommenden Wochen ihre Gesellenprüfungen und wenn alles gut läuft, sagt Petra Jauer ihr einen festen Platz im Team zu. Die 21-Jährige hat bereits im ersten Ausbildungsjahr einen großen Erfolg verbuchen können. Sie sicherte sich bei der Deutschen Meisterschaft der Friseure den zweiten Platz für kreatives Make up.  Sie bringe in diesen Beruf etwas ganz Wichtiges ein, erklärt Lehrmeisterin Petra Jauer, „Talent. Man kann viel lernen, aber der Sinn für Kreativität ist bei ihr ganz stark ausgeprägt.“

An der Berufsschule, dem OSZ I Technik in Potsdam, hat sich Kim auch bereits erfolgreich an Wettbewerben beteiligt. Zuletzt wurden dabei Hochsteckfrisuren kreiert, auch hier stand sie auf dem zweiten Siegertreppchen. „Im gesamten Ausbildungszeitraum waren ihre Leistungen immer gut und sehr gut, die Berichtshefte tadellos“, bescheinigt die Ausbilderin.

Während der Pandemie-Monate, als das Geschäft geschlossen bleiben musste, bildete Jauer ihr Team online weiter. Kim war selbstverständlich mit dabei. Auch an speziellen Übungsabenden im Salon nimmt die 21-Jährige regelmäßig teil. „Man spürt jedes Mal, dass sie immer besser werden will.“

Mit ihren Ideen und Zeichnungen unterstützt Kimberly befreundete Tätowierer. „Ich finde es toll, dass Kim ihr Talent so vielfältig einsetzt“, sagt Jauer. Außerdem treibt sie viel Sport – Fußball und Handball vor allem. Auch im Salon HaarProjekt ist sie ein Teamplayer. Diese Eigenschaft sei in einem kleinen Team besonders wichtig, erklärt die Chefin, die zwei Mitarbeiterinnen und zwei Auszubildende im Boot hat.  55 Jahre gibt es den Friseursalon in diesem Jahr, die Inhaberin hofft, das Jubiläum im Herbst richtig feiern zu können. Viel habe sich getan, seit Petra Jauer das Geschäft kurz nach der Jahrtausendwende übernahm. Allein das Thema Social Media sei in den zurückliegenden Jahren immer wichtiger geworden. Da mischt Petra Jauer mit: „Man muss die neuen Medien für sich zu nutzen wissen, gerade in unserer Branche.“

Für das kommende Ausbildungsjahr kann man sich im Salon jederzeit bewerben. Wenn es passende Kandidaten gäbe, würde Petra Jauer sie zum Praktikum einladen. „Das kann ich allen jungen Leuten nur empfehlen. So bekommt man die besten Einblicke in den Arbeitsalltag, lernt die Kolleginnen kennen und merkt dann meistens schnell, ob der Berufswunsch auch in der Realität noch Spaß macht.“ Spaß an der Arbeit und Freude beim Umgang mit Menschen sind für die Friseurmeisterin die wichtigsten Kriterien, wenn es um den Friseurnachwuchs geht. „Wer dann noch so ein Talent wie Kim mitbringt, wird viel Freude in unserem Beruf haben.“

Presseeinladung (Foto- /Filmtermin)

Wann: Donnerstag, 5. Mai 2022, 10 Uhr

Wo: Friseursalon „HaarProJekt“, Clara-Zetkin-Straße 31, 14776 Brandenburg an der Havel

Haben Sie besondere Interview-, Foto- oder Filmwünsche, können Sie uns diese gerne unter presse@hwkpotsdam.de mitteilen.





Ansprechpartnerin

Ines Weitermann
Pressesprecherin und Teamleiterin Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de

Hintergrund:

Im Kammerbezirk der Handwerkskammer Potsdam sind aktuell fast 890 freie Lehrstellen und rund 240 Praktika-Angebote in 60 Ausbildungsberufen zu vergeben. 42 freie Plätze gibt es derzeit im Friseurhandwerk.

www.hwk-potsdam.de/ausbildungsboerse

Seit Juli 2014 ehrt die Handwerkskammer Potsdam monatlich einen Lehrling als „Azubi des Monats“. Vorgeschlagen werden die „Azubis des Monats“ von ihren Ausbildungsbetrieben, denn sie können am besten einschätzen, wer diese Auszeichnung verdient.



Über die Handwerkskammer Potsdam

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städte Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.400 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten in über 150 Gewerken.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Bildungs- und Innovationscampus Handwerk in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

www.hwk-potsdam.de