Presseeinladung Nr. 1 vom 7. Januar 2020

Glänzt wie der Edelstahl, den er bearbeitet: Pascal Bonneß ist Azubi des Monats Januar

Potsdam / Brandenburg an der Havel. Metallbauer-Lehrling Pascal Bonneß ist in seiner Ausbildung im zweiten Anlauf richtig durchgestartet. Der junge Mann, der die Fachrichtung Konstruktionstechnik eingeschlagen hat, steht beispielhaft für all jene, die nicht aufgeben und mit Unterstützung den für sie richtigen Weg finden.

 

Jetzt wird er für sein vorbildliches Ausbildungsengagement als Azubi des Monats Januar durch die Handwerkskammer Potsdam geehrt. An seinem Ausbildungsplatz, der Metallbau Maserowski GmbH in Brandenburg an der Havel, erhält er am 16. Januar um 10 Uhr die Auszeichnung.

 

Dazu laden wir Sie herzlich zur Berichterstattung ein.

 

Mit dem Wechsel des Ausbildungsbetriebes, den er aufgrund innerbetrieblicher Probleme verließ, machte der junge Metallbauerlehrling gleich einen ganz großen Schritt. Denn mit diesem war für den damals 19-jährigen ein Umzug von Wildau nach Brandenburg an der Havel verbunden. Auch wenn sein Zwillingsbruder bereits in der Havelstadt studierte, bedeutete das für Pascal, erstmalig auf eigenen Beinen zu stehen und die Herausforderungen in neuer Umgebung (fast) allein meistern zu müssen. Wie gut ihm dies gelang, beweist die jetzige Auszeichnung, für die ihn sein Ausbildungsbetrieb vorschlug.

 

„Trotz der Turbulenzen im Ausbildungsablauf, die der Wechsel mit sich brachte, schaffte es Pascal, sein hohes Niveau in der Theorie und Praxis gleichermaßen zu halten. Wir spürten zudem beide schon in der Kennlernzeit, dass wir gut zusammen passen und die Probleme der Umstellung gemeinsam lösen werden,“ erinnert sich sein Ausbilder Benjamin Beyer an die ersten Wochen zurück und ergänzt: „Schon nach kurzer Zeit glänzte Pascal mit seinen starken Eigenschaften! So wie der Edelstahl, den er inzwischen selbstständig in der Werkstatt be- und verarbeitet und auf der Baustelle verbaut.“

 

Neue Wohnumgebung, neuer Ausbildungsbetrieb, neue Eindrücke – all das hielt Pascal nicht davon ab, sich obendrein zum Klassensprecher in der Berufsschule wählen zu lassen. Kollegen, Ausbilder und Lehrer loben die Offenheit des jungen Mannes, mit der er auf Menschen zugehe und immer Gesprächsbereitschaft signalisiere. So nehme er sich beispielsweise im Betrieb gern junger Praktikanten an und zeige „Metall-Interessierten“ die Arbeit und Produkte des Handwerksbetriebes.

 

In seiner Freizeit sitzt der Wahl-Havelstädter oft auf dem Fahrrad.

 

Jetzt ist der 20-jährige im dritten Ausbildungsjahr. Sein nächstes Ziel ist, ein halbes Jahr früher, im Sommer 2020, den Gesellenbrief in der Tasche zu haben. Die Weichen dafür und für die Weiterbeschäftigung im Betrieb sind gestellt. Pascal Bonneß würde gern bleiben. Die Betriebsleitung würde sich darüber freuen.

 

Der Abteilungsleiter Berufsbildung bei der Handwerkskammer Potsdam, Andreas Körner Steffens, lobt das Engagement von Betrieb und Azubi und unterstreicht: „In der öffentlichen Statistik würde Pascal Bonneß unter ‚Ausbildungsabbrecher‘ laufen. Doch er steht beispielhaft dafür, dass sich dahinter in den meisten Fällen ein Wechsel des Ausbildungsbetriebes verbirgt. Wir hoffen, dass dies bei künftigen Auswertungen die entsprechende Berücksichtigung findet!“

 

Der Meisterbetrieb ist heute froh, mit seinem Azubi des Monats diesen gemeinsamen Weg gegangen zu sein. Auch wenn es mit der Übernahme des Ausbildungsverhältnisses anfangs viele Fragen und Ungewissheiten gab - die Entscheidung war für die Metallbau Maserowski GmbH die richtige. Für Petra Müller haben sich die Mühen in jedem Falle gelohnt. Auch, weil man die Hilfe und Unterstützung der Ausbildungsberater der Handwerkskammer Potsdam aktiv nutzte. Der Stolz, dass man mit Pascal einmal mehr einer neuen Handwerkergeneration den Weg in die eigene Zukunft ebnen konnte, schwingt da zu Recht mit.

 

Die Geschichte des Handwerksbetriebes geht bis ins Jahr 1959 zurück. 1988 übernahm Gerhard Maserowski als einstiger Mitarbeiter des Firmengründers Erich Bath das Unternehmen und gab ihm den Namen Metallbau Maserowski. Im Jahr 2002 trat Tochter Petra Müller die Nachfolge an. Der erste Lehrling begann nur ein Jahr später seine Ausbildung. Heute sind hier 10 Mitarbeiter tätig, vom Lehrling über den Schweißfachmann bis hin zum Betriebswirt des Handwerks.

 

Presseeinladung (Foto- /Filmtermin)

Wann: Donnerstag, 16. Januar 2020, 10 Uhr

Wo: Metallbau Maserowski GmbH, Barnimstraße 25 a, 14770 Brandenburg an der Havel

 

Haben Sie besondere Interview-, Foto- oder Filmwünsche, können Sie uns diese gerne unter presse@hwkpotsdam.de mitteilen.


 

Ines Weitermann
Pressesprecherin und Teamleiterin Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de

Über die Handwerkskammer Potsdam

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städte Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.400 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten in über 150 Gewerken.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Zentrum für Gewerbeförderung in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

www.hwk-potsdam.de