Potenzialanalysen 2018

Wegbereiter für eine erfolgreiche Berufsorientierung

Ziel

Schülerinnen und Schüler entdecken noch verborgene Talente und persönliche Interessen zu Beginn ihrer individuellen Berufsorientierung.

Hauptinhalte

Die Handwerkskammer Potsdam verfügt über einen großen Erfahrungsschatz bei der Gestaltung von Potenzialanalysen. Seit 2010 hat sie für über 3.500 Jugendliche dieses Format innerhalb des Berufsorientierungsprogramms umgesetzt.

Der stärkenorientierte Blick ist das Hauptmerkmal unseres selbst entwickelten Konzeptes - in Anlehnung an klassische Potenzialanalysen. Aufgaben und Übungen sind auf das unterschiedliche Leistungsvermögen der Schülerinnen und Schüler zugeschnitten. Sie sind handlungsorientiert und knüpfen an die Lebenswelt Jugendlicher an.

Die wichtigsten Bausteine einer Potenzialanalyse sind

  • Selbsteinschätzung
  • Präsentationsübung
  • Logikübung
  • Diskussionsübung
  • Konstruktions- bzw. Kreativübung
  • "Kleiner" Postkorb
  • Feedbackgespräch

Im Kalenderjahr 2018 wird die Handwerkskammer Potsdam Dienstleister für folgende Schulen sein

Angaben zur Förderung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Vorhaben – unterstützt durch das MBJS des Landes Brandenburg.

Laufzeit

01.01.2017 – 31.12.2018

  Ansprechpartner

Rita Müller
Teamleiterin Fachkräftesicherung

Tel. +49 (0)33207 34-336
Fax +49 (0)33207 34-333
rita.mueller--at--hwkpotsdam.de

Bundesministerium_Bildung_Forschung