Wettbewerb Schulen

"Mach was!"

Handwerkswettbewerb für Schulteams

Handwerk in der Schule. Mit dem jetzt an allen allgemeinbildenden Schulen in Deutschland gestarteten Handwerks-Projekt „Mach was“ werden Schulklassen oder -gruppen auf abwechslungsreiche und spielerische Weise an Handwerksberufe herangeführt. Ziel der Initiative ist es, Kindern und Jugendlichen der Klassenstufen 7 bis 10 handwerkliche Tätigkeiten und die attraktiven Berufsfelder des modernen Handwerks erlebbar zu machen.

Auch Schulgruppen aus Westbrandenburg können dabei ein handwerkliches, frei gestaltbares Projekt entwickeln. Teilnahmeberechtigt sind Schulteams zwischen 5 und 30 Schülern der Klassen 7 bis 10 von Schulen mit einem allgemeinbildenden Schulabschluss. Aus allen Bewerbungen werden 250 Projekte ausgewählt, die jeweils 1000 Euro Fördergeld, gestiftet von der Würth AG, für die Klassenkasse erhalten.

Bei der Umsetzung sind Phantasie und Ideen keine Grenzen gesetzt. Ob es ein Objekt zur Verschönerung des Pausenhofs oder Pausenraums ist, eine Skulptur oder eine Sitzgelegenheit, eine Seilbahn oder eine Bar: Was die Schülerinnen und Schüler gestalten, bleibt ihnen überlassen. Alle Projekte aus dem breiten Spektrum handwerklicher Berufe sind willkommen.

Auch die Handwerkskammer Potsdam unterstützt die Initiative und schätzt die Aktion als weiteren wichtigen Beitrag für eine abwechslungsreiche Berufsorientierung. „Auch wir werden unsererseits die jeweiligen Schulträger bitten, die Aktion in ihren Schulen zu kommunizieren und  zu begleiten“, erklärt Rita Müller, Teamleiterin Fachkräftesicherung bei der Handwerkskammer Potsdam.  
Über ein Online-Voting und eine Fachjury werden im Mai 2020 die drei interessantesten Projekte ermittelt und mit attraktiven Hauptpreisen belohnt.
Ausführliche Informationen zum Wettbewerb unter

www.handwerkswettbewerb.de

Die Aktion findet unter Schirmherrschaft der Aktion Modernes Handwerk e.V. statt.



Ines Weitermann
Pressesprecherin und Teamleiterin Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de