Weiterbildung
Fotolia/Fotowerk

Jahresendspurt bei der Karrieregestaltung

Beruflicher Aufstieg durch Weiterbildung

Wenn die Tage kürzer und die Abende länger werden, ist die beste Zeit, der eigenen Karriere ordentlich Schub zu geben. Ob Meisterausbildung für Elektrotechniker, Landmaschinenmechaniker, Friseure, Metallbauer oder Installateure und Heizungsbauer – 52 Meister- und Fortbildungskurse  starten in den kommenden Monaten im Zentrum für Gewerbeförderung in Götz. Ob in Vollzeit oder nebenberuflich, jeder Interessent kann dabei seinen individuellen Einstieg finden. Nach erfolgreichem Meisterabschluss wartet für Brandenburger neben der finanziellen Unterstützung übrigens auch der nicht rückzahlbare Meisterbonus in Hohe von 1500 Euro. Mit weiteren wirtschaftlich-rechtlichen oder technisch-fachspezifischen Lehrgänge bietet die Handwerkskammer zudem nicht nur Meistern und Gesellen im Handwerk ein umfangreiches Weiterbildungsangebot. Hier ist jeder willkommen, der sich beruflich weiterqualifizieren und (auch finanziell) im Beruf aufsteigen möchte.

Bereits jetzt informieren die Bildungsberater kostenfrei über das umfangreiche Kursangebot und geben Hinweise sowie Hilfestellung zur Finanzierung und Antragstellung bei Fördermöglichkeiten für die Weiterbildung. Julia Kuhnt und Malte Hübel sind mit ihren Beratungen bewusst in den Abendstunden erreichbar. „Wir haben unsere Termine so eingerichtet, dass sie nach Feierabend stattfinden und in den Terminplan der Handwerker und ihrer Mitarbeiter passen“, so Kuhnt. Eine individuelle Terminvereinbarung empfiehlt sich daher.

www.hwk-potsdam.de/artikel/fort-und-weiterbildungsberatung

 

Julia Kuhnt
Beratung zu Fortbildungs- und Meisterkursen

Tel. +49 (0)33207 34-103
Fax +49 (0)33207 34-340
julia.kuhnt--at--hwkpotsdam.de

Malte Hübel
Beratung zu Fortbildungs- und Meisterkursen

Tel. +49 33207 34-105
Fax +49 33207 34-340
malte.huebel--at--hwkpotsdam.de