Gesprächssituation beim Azubi Speed Dating
Michael Lüder
Gesprächssituation beim Azubi Speed Dating

"Flirten" im 10-Minuten-Takt

Azubi-Speed-Dating mit Rekordteilnahme

Am 18. Februar fand das 4. Speed-Dating in Potsdam statt. Drei Stunden pausenlose Gespräche zwischen 19 Betrieben und 200 Schülerinnen und Schülern zeigten, dass das Konzept ankommt: eine Rekordteilnahme. Die Betriebe nutzten das Event erneut mit viel Zuspruch. Das Team Fachkräftesicherung der Handwerkskammer hat bereits jetzt erste Anmeldungen von Handwerkern vorliegen, die sich im nächsten Jahr wieder beteiligen wollen.

Beim Speed-Dating trafen sich Schüler ab der 9. Klasse und Betriebe zu Kurzgesprächen im zehn-Minuten-Takt. Einige Teilnehmer hatten bereits Bewerbungsunterlagen dabei, auch Eltern waren zum Event eingeladen. Besonders gefragt bei den Schülerinnen und Schülern waren in diesem Jahr die Gewerke Friseur, Bäcker und Kraftfahrzeugtechnik. Auch über Ausbildungen im kaufmännischen Bereich informierten sich die angehenden Schulabgänger intensiv.

Gastgeber 2020 war bereits zum dritten Mal die Wilhelm-von-Steuben Gesamtschule. Schulleiter Thomas Andrä weiß, dass die Schüler Hilfe brauchen, um sich für einen Beruf zu entscheiden. Für ihn ist eine frühzeitige Berufsorientierung das A und O für junge Menschen. „Unsere Schule ist besonders engagiert bei der Berufsorientierung. Deshalb sind wir sind froh, diesen Tag an unserer Schule durchführen zu können. Das Speed-Dating der Handwerkskammer Potsdam bietet dabei eine win-win-Situation für alle Beteiligten. Die Betriebe finden geeignete Azubis und die Schüler erfahren die Vielfalt der Ausbildungsberufe. Der Tag war wieder sehr gelungen, im ganzen Raum herrschte eine lebhafte Unruhe, es gab angeregte Gespräche und ich habe viele positive Rückmeldungen vom Kollegium erhalten“, so Andrä.

Im Rahmen des Speed Datings bot die Handwerkskammer Potsdam Schülern eine Styling-Lounge und die Möglichkeit, kostenfrei professionelle Bewerbungsfotos erstellen zu lassen. Schüler des Jahrgangs 12 organisierten ein Catering. Angebote, die neben den Kurzgesprächen intensiv genutzt wurden und das Veranstaltungskonzept für Schüler noch attraktiver machten.


 

Ansprechpartner:

Jörg Sydow
Projektleiter "Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen bei der passgenauen Besetzung von Ausbildungsplätzen sowie bei der Integration von ausländischen Fachkräften"

Tel. +49 33207 34211
Fax +49 33207 34333
joerg.sydow--at--hwkpotsdam.de