stanciuc - Fotolia

Besondere Unternehmen gesucht

Jetzt für den Zukunftspreis Brandenburg 2017 bewerben!

Noch bis zum 4. Juni läuft die Bewerbunsfrist zum Zukunftspreis Brandenburg 2017. Die Auszeichnung würdigt besondere unternehmerische Leistungen und Beispiele, die Mut machen: kreative, aktive und innovative Unternehmen und Unternehmer, die auch in schwierigen Zeiten die Ärmel hochkrempeln und in die Zukunft investieren.

Handwerksbetriebe, die beispielsweise durch innovative Produkte und Verfahren, geplante bzw. erfolgreiche Geschäftserweiterungen, Investitionen, überdurchschnittliche und kontinuierliche Lehrlingsausbildung, erfolgreiche Unternehmensnachfolge oder ähnliches überzeugen, sind eingeladen, ihre Bewerbung abzugeben.
Gerade für kleine und mittlere Unternehmen bietet der Preis die Chance, ihre beeindruckende Vielfalt und ihre Ideen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und eine überregionale Würdigung zu erfahren. Die Preisträger erhalten neben einem hochwertigen Imagefilm eine breite Berichterstattung, eine Stele und eine Urkunde sowie das Recht, mit dem Label „Zukunftspreisträger Brandenburg 2017“ für sich zu werben.

Aus dem Kammerbezirk Potsdam durften sich im vergangenen Jahr „Ihre kleine Backstube“ aus Nuthetal und die „SIK-Holzgestaltungs GmbH“ aus Niedergörsdorf über den Preis freuen. Der Sonderpreis ging an den Ehrenpräsidenten der Handwerkskammer Potsdam Klaus Windeck. Die Preisverleihung findet im November im Schloss Neuhardenberg statt.

Der Zukunftspreis wird gemeinsam von den Wirtschaftskammern in Brandenburg ausgeschrieben und veranstaltet.



Ansprechpartner:

  

Ines Weitermann
Pressesprecherin

Tel. +49 331 3703-120
Fax +49 331 3703-134
presse--at--hwkpotsdam.de