Potsdamer Gesellentag 2018
Potsdamer Gesellentag 2018

Alle in einem Boot

Der 22. Gesellentag stand unter dem Motto "Starke Tarife - starkes Handwerk"

Wie man Fachkräfte im Handwerk hält und neue gewinnen kann, diskutierten beim 22. Gesellentag in Caputh Arbeitnehmervertreter des Handwerks unter dem Titel "Starke Tarife – starkes Handwerk" gemeinsam mit Brandenburgs Arbeitsministerin Diana Golze und Gewerkschaftsvertretern aus Berlin und Brandenburg.

Vizepräsident Thomas Erdmann sieht im Abschluss von Tarifverträgen durch die Innungen eine dringende Notwendigkeit, um den rechtlichen Rahmen vorzugeben. Die Innungen müssen sich dieser Aufgabe ohne Wenn und Aber stellen. Zudem regte er an, über die Möglichkeiten einer Absenkung der Mehrwertsteuer nachzudenken, um gerade den in den lohnintensiven handwerklichen Dienstleistungen Tätigen das Geld direkt zu Gute kommen zu lassen. So würden auch die Unternehmer der Handwerksbetriebe in die Lage versetzt, im Wettbewerb um Fachkräfte mit der Industrie besser zu punkten und Abwanderung zu stoppen.

Im Ergebnis zeigte die Diskussion einmal mehr, dass es viele Stellschrauben braucht, um Arbeitskräfte im Handwerk zu halten und neue zu gewinnen. Gute Entlohnung, die entsprechenden gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie und motivierte Unternehmer, die ausbilden, sind nur einige der Punkte, die Arbeitnehmer und Arbeitgeber dabei gemeinsam in den Fokus der Veranstaltung rückten.

Arbeitsministerin Diana Golze
Arbeitsministerin Diana Golze

Diskussionsrunde
Diskussionsrunde

Vizepräsident der Handwerkskammer Potsdam, Thomas Erdmann
Vizepräsident der Handwerkskammer Potsdam, Thomas Erdmann